• Banner Gasflaschengruppe

Aktuelle Informationen

Achsmaße in Laboratorien

Die Situation der derzeit nicht kompatiblen Regeln zu den Bewegungsflächen in der DGUV Information 213-850 „Sicheres Arbeiten in Laboratorien“ in Zusammenhang mit der DIN EN 14056 „Laboreinrichtungen – Empfehlungen für Anordnung und Montage“ einerseits und den Vorgaben der ASR A1.2 „Raumabmessungen und Bewegungsflächen“ andererseits ist nicht befriedigend. Um diese Diskrepanz zu beseitigen, hat der Fachbereich „Rohstoffe und chemische Industrie“ der DGUV hierzu eine Stellungnahme verfasst. Diese wird demnächst auf den Seiten der DGUV veröffentlicht.

Stellungnahme des Fachbereichs „Rohstoffe und chemische Industrie“ der DGUV zu Laborachsmaßen als Download.


„Nanorama Labor“ online

Interaktives Online-Tool zur Qualifizierung für den sicheren Umgang mit Nanomaterialien im Labor

Die Benutzeroberfläche des interaktiven Nanorama-Labors mit navigierbarem 360-Grad-Rundumblick

Das „Nanorama Labor“ steht ab sofort allen Interessierten zur Verfügung. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich „Gefahrstoffe und biologische Arbeitsstoffe" der BG RCI von der Innovationsgesellschaft, St. Gallen, entwickelt und ist nach dem „Nanorama Bau“ Bestandteil des Nano-Portals „Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Das „Nanorama Labor“ informiert über den sicheren Umgang mit Nanomaterialien in Laboratorien und macht es möglich, Expositionen einzuschätzen und die erforderlichen Schutzmaßnahmen abzuschätzen.

Durch die gelungene visuelle Umsetzung in unserem Labor und die interaktiven Inhalte eignet sich das „Nanorama Labor“ hervorragend als Einführung in die Thematik, es weckt die Neugierde der Nutzer und regt zum Nachdenken über die Gegebenheiten im eigenen Labor an. Bei diesem E-Learning-Tool bewegen sich die Nutzer in einem virtuellen Raum, in dem sie sich spielerisch Wissen aneignen können.

Hier finden Sie die Pressemeldung der DGUV

Wechseln Sie zum „Nanorama Labor“ auf der Website der DGUV


Studie zur Abspülwirkung von Überkopf-Notduschen

Zum Ablöschen von Personenbränden und zur Entfernung von Gefahrstoff-Kontaminationen von Hautflächen haben sich wassergespeiste Notduschen in Laboratorien wie auch in vielen Produktionsstätten bewährt.
:: mehr


Erhöhte Vorsicht bei Trimethylsilyldiazomethan

Gefahr von Lungenödemen

Um das gefährliche Diazomethan als Reaktionspartner zu ersetzen, dient vielfach Trimethylsilyldiazomethan. Aufgrund eines aktuellen Todesfalles ist darauf hinzuweisen, dass die Inhalation unbedingt vermieden werden muss, da diese zur Lungenödembildung führen kann.


Das Lernportal Sicheres Arbeiten im Labor

Das Lernportal Sicheres Arbeiten im Labor der BG RCI unterstützt sowohl Arbeitgeber und Vorgesetzte als auch alle Mitarbeiter bei der Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Labor.

In drei Lernmodulen erhalten Sie das fachliche Rüstzeug für eine sichere Laborarbeit. Während das erste Modul die Verantwortungsbereiche und die Gefährdungsbeurteilung im Labor behandelt, lernen Sie in den zwei weiteren Modulen notwendige Schutzmaßnahmen gemäß den Laborrichtlinien BGI/GUV-I 850-0 kennen. Die Inhalte werden mithilfe von Videos, Fotos, Grafiken, Unfallbeispielen und Übungsaufgaben anschaulich und klar verständlich aufbereitet.

Im Virtuellen Labor des Lernportals setzen Sie Gelerntes in die Tat um und beheben in zwölf Laborsituationen Sicherheitsmängel in einem chemischen und biotechnologischen Labor.

Zusätzliche Hilfestellungen erhalten Sie durch die hinterlegten Vorschriften, editierbaren Musterdokumente, Unterweisungshilfen und Links.

Eine CD-ROM mit der Offline-Version Stand 5/2013 erhalten Sie im Medienshop der BG RCI.


Informationen für Laborgründer

Hilfestellung beim Start

Für Neugründer von Laboratorien sind Informationen verfügbar, die die ersten Schritte zur Umsetzung der verschiedenen Arbeitgeberpflichten bezüglich Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz erläutern. Hilfestellungen erhalten Sie auch im GUSS-Net.


Nanomaterialien im Labor

Hilfestellung zu Schutzmaßnahmen

„Nanomaterialien im Labor – Hilfestellungen für den Umgang” ergänzt die Laborrichtlinien (BGI/GUV-I 850-0 „Sicheres Arbeiten in Laboratorien”) um pragmatische Schutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Nanomaterialien in Laboratorien.

Eine Vorabversion der im Druck befindlichen Schrift in deutscher (DGUV Information 213-853) und englischer Sprache (DGUV Information 213-854) stellen wir Ihnen schon jetzt als Download zur Verfügung.

Hilfestellung zur Gefährdungsbeurteilung

Dieses Dokument beantwortet in Kurzfassung die wichtigsten Fragen, die sích bei einem geplanten Umgang mit Nanomaterialien im Labor stellen.

Sie finden die Hilfestellung zur Gefährdungsbeurteilung hier zum Download:


Laborrichtlinien online

BGI/GUV-I 850-0 jetzt auch im Internet

Von allen Anwendern dringend erwartet sind die neuen Laborrichtlinien (jetzt: „Sicheres Arbeiten in Laboratorien”) nun für alle kostenlos im Internet in einer Online-Fassung zugänglich. Dabei wurde anstelle des einfach zu realisierenden Downloads als Adobe-Acrobat-Dokument eine datenbankbasierte Lösung gewählt. Diese sorgt dafür, dass bei jedem Aufruf stets die aktuell geltende Fassung zur Verfügung steht und nicht mühsam verschiedene pdf-Downloads auf ihre jeweilige Fassung hin geprüft werden müssen. Für den Nutzer öffnen sich zudem komfortable Suchmöglichkeiten im Text. Textpassagen und Bilder lassen sich durch „Markieren und Kopieren“ in andere Dokumente exportieren.

Die Online-Fassung steht unter bgi850-0.vur.jedermann.de in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung.

Die Druckversionen in deutscher (BGI/GUV-I 850-0 „Sicheres Arbeiten in Laboratorien”) und englischer Sprache (BGI/GUV-I 850-0e „Working Safely in Laboratories“) sind erhältlich im Medienshop.

Die Liste der Prüfungen im Labor in Ergänzung zu Abschnitt 7 „Prüfungen” der BGI/GUV-I 850-0 finden Sie hier:

Empfehlungen für Fristen der wiederkehrenden Prüfungen an Arbeitsmitteln in Laboratorien


Die Gefahrstoff­verordnung im Labor

Anwendungshinweise zu Maßnahmen, Messungen und Substitution

Die 2010 in Kraft getretene Gefahrstoff­verordnung betrifft auch die Laboratorien. In den meisten Laboratorien werden die Schutzmaßnahmen durch die Anwesenheit giftiger Stoffe (z. B. Methanol) bestimmt werden, häufig auch von cmr-Stoffen. :: mehr