Laborrichtlinien

Seit vielen Jahren haben sich die Richtlinien für Laboratorien „Sicheres Arbeiten in Laboratorien – Grundlagen und Handlungshilfen“ (DGUV Information 213-850, früher BGI/GUV-I 850-0, BGR/GUV-R 120 bzw. ZH 1/119 und GUV 16.17) in der täglichen Praxis bewährt. Der Bestimmungstext der „Richtlinien für Laboratorien“ wurde im Jahr 2000 im Rahmen des Kooperationsmodells vom Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) als TRGS 526 „Laboratorien“ in sein Technisches Regelwerk aufgenommen. Dabei obliegt die Fortschreibung dem Sachgebiet „Laboratorien“ des Fachbereichs „Rohstoffe und chemische Industrie“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) in Abstimmung mit dem Ausschuss für Gefahrstoffe.

Mit der DGUV Information 213-850 „Sicheres Arbeiten in Laboratorien“ wird dem Stand der Labortechnik, neuen Erkenntnissen aus der Laborpraxis sowie der geänderten Vorschriftenlage, insbesondere der novellierten Gefahrstoffverordnung, Rechnung getragen.


Linkt öffnet die Laborrichtlinien in einem neuen Fester.

Laborrichtlinien: „Sicheres Arbeiten in Laboratorien – Grundlagen und Handlungshilfen“ – DGUV Information 213-850

Die jeweils aktuellen Änderungen finden sich zeitnah in der Online-Fassung. In einer Neuauflage der DGUV Information 213-850 werden diese in die Druckfassung übernommen.

Es empfiehlt sich nicht, einen Ausdruck der Online-Fassung aufzubewahren, da dadurch wichtige Hinweise und Änderungen, die wir schnellstmöglich einpflegen, übersehen werden können.

Die Online-Fassung der Laborrichtlinien ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Hier kommen Sie zur Online-Fassung der Laborrichtlinien.


Informationen zu den Laborrichtlinien

Ausführliche Informationen zu den Laborrichtlinien (Stand 12/2008) erhalten Sie auf einer Unterseite.

Mehr Informationen >> 

Weitere Hintergrundinformationen erhalten Sie auch auf der Webseite der DGUV-Zeitschrift „faktor arbeitsschutz”  im Heft 05/2009 im Artikel „Laborarbeit – sicher und effizient” auf Seite 16 - 17.

Zur Webseite „DGUV faktor arbeitsschutz” wechseln


Neues Nummerierungssytem der DGUV

Seit Mai 2014 werden die Laborrichtlinien „Sicheres Arbeiten in Laboratorien – Grundlagen und Handlungshilfen" im neuen Nummerierungssystem der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) unter der Bezeichnung "DGUV Information 213-850" (bisher BGI/GUV-I 850-0) geführt.

Die englischsprachige Publikation „Working Safely in Laboratories – Basis Principles and Guidelines" hat ebenfalls eine neue Nummer erhalten: „DGUV Information 213-851" (bisher BGI/GUV-I 850-0e).


Laborrichtlinien in englischer Sprache

Die Laborrichtlinien „Sicheres Arbeiten in Laboratorien” wurden unter dem Titel "Working Safely in Laboratories - Basic Principles and Guidelines" (DGUV Information 213-851) in englischer Sprache veröffentlicht.

Mehr im Bereich „Arbeitshilfen”


Änderungen in den Laborrichtlinien

In dieser Rubrik informieren wir Sie über die Änderungen, die aktuell sowohl in der Online-Fassung als auch in der gedruckten Version der Laborrichtlinien „Sicheres Arbeiten in Laboratorien“ (DGUV Information 213-850) vorgenommen wurden. :: mehr


Ergänzende Publikationen

Ergänzt werden die Laborrichtlinien durch weitere Publikationen. :: mehr


Prüfungen in Laboratorien

In Ergänzung zu Abschnitt 7 „Prüfungen“ der Laborrichtlinien (DGUV Information 213-850 „Sicheres Arbeiten in Laboratorien”) finden Sie hier die Liste der Prüfungen im Labor:


Erhöhte Vorsicht bei Trimethylsilyldiazomethan

Gefahr von Lungenödemen

Um das gefährliche Diazomethan als Reaktionspartner zu ersetzen, dient vielfach Trimethylsilyldiazomethan. Aufgrund eines aktuellen Todesfalles ist darauf hinzuweisen, dass die Inhalation unbedingt vermieden werden muss, da diese zur Lungenödembildung führen kann.


Etiketten erleichtern das Kennzeichnen in Laboratorien

Laborflasche Acrylnitril mit einfacher Laborkennzeichnung

Vereinfachtes Kennzeichnungssystem der DGUV für Standflaschen in Laboratorien

Der Arbeitskreis „Laboratorien“ des Fachausschusses Chemie der DGUV hat in Ergänzung der Inhalte der Laborrichtlinien („Sicheres Arbeiten in Laboratorien“ (DGUV Information 213-850)), der TRGS 526 „Laboratorien” und unter Berücksichtigung des neuen Kennzeichnungs­systems nach CLP-Verordnung ein vereinfachtes Kennzeichnungs­system für Standflaschen in Laboratorien entwickelt. :: mehr

Die englischsprachige Version erreichen Sie durch Klick auf das Flaggen-Symbol.