• Hauptbanner Mitgliedschaft und Beitrag

Informationen für die Unternehmen der Branche Chemische Industrie zum Versand der Beitragsbescheide für 2013 und der ersten Vorschussbescheide für 2014

Die Beitragsbescheide für das Umlagejahr 2013 an Unternehmen der Branche Chemische Industrie werden Mitte Juli 2014 versandt. Die Beiträge werden zum 15. August 2014 fällig.

Gleichzeitig werden die ersten Vorschussbescheide für das Umlagejahr 2014 versandt. Die Vorschüsse werden ebenfalls zum 15. August 2014 fällig.

Da die Beitragsbescheide 2013 nur die Endabrechnung der für das Umlagejahr 2013 schon gezahlten Vorschüsse darstellen, werden zum 15. August 2014 entweder noch zu zahlende Restforderungen fällig oder Erstattungsbeträge festgestellt. Überzahlungen werden unmittelbar mit dem ersten Vorschuss für das Umlagejahr 2014 verrechnet. Danach gegebenenfalls noch verbleibende Erstattungsbeträge werden ausgezahlt, sofern uns eine aktuelle Bankverbindung mitgeteilt worden ist.

 


Die Beitragsumlagen der BG RCI

Die Aufwendungen der Berufsgenossenschaft werden im Wesentlichen (nach Anrechnung der Einnahmen) durch Beiträge der Mitgliedsunternehmen aufgebracht.

Beitragsberechnung

Gezeigt wird ein Symbolmännchen mit einem Abakus

Der Beitragsrechner

Der Jahresbeitrag eines Unternehmens besteht aus den folgenden vier Teilbeträgen:

  • Basis- und Strukturumlage
  • Lastenverteilung nach Neurenten
  • Lastenverteilung nach Entgelten
  • Lastenausgleich (entfällt ab dem Umlagejahr 2014)

Der Normalbeitrag (Regelbeitrag) eines Unternehmens wird auf Grundlage des Entgelts der Pflichtversicherten (bis zur Höchstgrenze von derzeit 74.400 Euro jährlich), der Gefahrklasse und des Beitragsfußes berechnet. Diesem hinzugerechnet bzw. abgezogen wird der im Rahmen des Beitragsausgleichsverfahrens anfallende Nachlass und/oder Zuschlag. Das Ergebnis ist der Beitrag zur Basis- und Strukturumlage:

Entgelt x Gefahrklasse x Beitragsfuß
-----------------------------------------------------  = Normalbeitrag (Regelbeitrag)
                        1.000

Normalbeitrag +/- Nachlass/Zuschlag = Beitrag zur Basis- und Strukturumlage

Der Beitrag zur Lastenverteilung nach Neurenten wird ebenfalls auf Grundlage des Entgelts der Pflichtversicherten, der Gefahrklasse und des Beitragsfußes dieser Umlage berechnet:

Entgelt x Gefahrklasse x Beitragsfuß
---------------------------------------------------  = Beitrag
                        1.000

Der Beitrag zur Lastenverteilung nach Entgelten wird auf Grundlage des Entgelts der Pflichtversicherten und des Beitragsfußes dieser Umlage berechnet. Allerdings wird beim Entgelt der Pflichtversicherten ein Freibetrag berücksichtigt:

(Entgelt - Freibetrag) x Beitragsfuß
--------------------------------------------------  = Beitrag
                        1.000


Der Beitrag zur Umlage Lastenausgleich, die noch bis einschließlich 2013 anfallen wird, berechnet sich wie die Umlage zur Lastenverteilung nach Entgelt.

Bei der Beitragserhebung für Freiwillige Versicherungen werden die Umlagen zur Lastenverteilung nach Entgelten sowie Lastenausgleich nicht erhoben.


Beitragsfuß

Für die Beitragserhebung der gesetzlichen Unfallversicherung in der Basis- und Strukturumlage gilt das Prinzip der nachträglichen Bedarfsdeckung... ::mehr

Lastenverteilung

Bis zur Umlage 2008 hatte jede Berufsgenossenschaft ihre Rentenlast selbst zu tragen. Nur besonders belastete Berufsgenossenschaften erhielten eine solidarische Unterstützung... ::mehr

Lastenausgleich

Bis zur Umlage 2008 hatte jede Berufsgenossenschaft ihre Rentenlast grundsätzlich allein zu tragen. Nur besonders belastete Berufsgenossenschaft erhielten eine solidarische Unterstützung über den Lastenausgleich.::mehr


SEPA-Lastschriftverfahren

Bitte beachten Sie unser Angebot zur Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren. Branchenbezogene Vorducke mit weiteren Hinweisen finden Sie im Bereich Formulare.