Symposium "Mensch - Maschine: Risiken für Produktionssysteme heute und in der Zukunft" am 20. und 21. Oktober 2016

Mit neuen Technologien und deren Risiken beschäftigte sich das IVSS-Symposium "Mensch - Maschine" am 20. und 21. Oktober 2016 in Straßburg.Insbesondere Neuerungen, wie etwa die Entwicklung von Cyber Physical Systems (CPS) bzw. Cyber Physical Production Systems (CPPS), zeigen mit Blick auf prognostizierte rund 50 Milliarden vernetzte Geräte, Maschinen und Anlagen im Jahr 2020 die Dimension der Aufgaben, die auf die IVSS-Sektion zukommen.Bevor es allerdings zu einem Blick in die Zukunft kommt, rückt der Status quo in den Vordergrund. Hier im Fokus: Die Maschinenrichtlinie mit Pflichten für Hersteller sowie Richtlinien zum Arbeitsschutz mit Pflichten für Betreiber. Trotz ihrer langjährigen Gültigkeit und zahlreicher europäischer Normen wird heute noch im Durchschnitt jede dritte Maschine regelmäßig manipuliert.Die Veranstaltung gab einen Überblick über Erfahrungen aus den letzten drei Dekaden, griff aktuelle Themen auf und richtete den Blick in die Zukunft. Die spannende Mischung aus Statements, Vorträgen, Diskussionen und Workshops machte die Veranstaltung zu einem Muss für alle interessierten Fachleute. 

Konferenzsprachen:

Deutsch, Englisch, Französisch

Weitere Informationen:

http://www.machine-system-safety.org/

Kontakt:

International Section of the ISSA on Machine and System Safety
Dynamostraße 7 – 11
68165 Mannheim
Frau Silke Scholl-Scheiba
E-Mail: scholl(at)ivss.org
Telefon 0621 44 56 2213
Fax: 0621 44 56 2190