2. ASU-Präventionskongress am 16. und 17. Juni 2016

Abbildung 2. ASU-Präventionskongress am 16.und 17. Juni 2016

Fachleute verschiedener Disziplinen diskutierten beim 2. ASU-Präventionskongress am 16. und 17. Juni 2016 in Leinfelden-Echterdingen Themen rund um das Management von Gesundheit und Sicherheit bei der Arbeit in Zeiten des demografischen Wandels, der Globalisierung und der Digitalisierung.

Der Fachkräftemangel und eine zunehmende Spezialisierung in vernetzten Strukturen prägen schon in naher Zukunft die Berufswelt der Arbeitsmediziner und Sicherheitsfachkräfte. Wie dennoch Gesundheit und Sicherheit in den Betrieben sichergestellt werden sollen, darüber berieten Präventionsexpertinnen und -experten mit Unternehmenden und Personalverantwortlichen bei der Veranstaltung.

Die Zeitschrift „Arbeitsmedizin – Sozialmedizin – Umweltmedizin (ASU)“ hatte Betriebsärztinnen und -ärzte, Sicherheitsingenieurinnen und -Ingenieure sowie Fachleute aus Arbeitspsychologie, Arbeitswissenschaft und Sozialarbeit eingeladen, die Zukunft ihrer Arbeit zu hinterfragen. Dr. Annegret Schoeller, Abteilungsleiterin Arbeitsmedizin der Bundesärztekammer, wird die Möglichkeiten der Delegation an qualifizierte Assistenzberufe beschreiben, während Falko Kirsch, TÜV Rheinland, die Ergebnisse eines Pilotprojektes zur Delegation an und Kooperation mit anderen Experten vorstellen wird.

Eine Podiumsdiskussion zu Kooperation und Delegation im Betrieb mit namhaften Vertretern der betrieblichen Prävention rundete dieses Schwerpunktthema des Kongresses ab.

Das Thema „Prävention“ rundum beleuchtet

Weitere Kernthemen des Kongresses waren unter anderem „Migration“, „Delegation & Kooperation“, „psychische Gefährdungsbeurteilung“ und „Arbeitswelt 4.0“. Jeder Schwerpunkt wurde aus verschiedenen Perspektiven dargestellt und in Forumsdiskussionen direkt mit den Tagungsteilnehmern diskutiert. Dabei sollten gemeinsame Lösungsansätze entwickelt und noch offene Fragen den Kongressteilnehmern für die weitere Arbeit mitgegeben werden.   

Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.asu-kongress.de