7.19 In anderen Regelwerken, z. B. IEC/TS 60079-32-1, wird ein Höchstwert von 10 Ω für metallene Erdverbindungen gefordert, in der TRGS 727 Nummer 8 nicht. Was ist richtig?

Der Grenzwert von 10 Ω steht nicht explizit in der TRGS 727. Wenn eine metallene Erdverbindung einen Ableitwiderstand von mehr als 10 Ω aufweist, ist jedoch davon auszugehen, dass Korrosion, Verschmutzung oder eine andere Störung vorliegt. Nach TRGS 727 Nummer 8.1 Absatz 3 ist gefordert, dass die Erdung zuverlässig und dauerhaft sein muss. Es ist daher sinnvoll, den in IEC/TS 61097-32-1 angegebenen Höchstwert nicht zu überschreiten.