"Statische Elektrizität"

Verständnis und Kontrolle statischer Elektrizität sind von elementarer Bedeutung in vielen Industriezweigen, in erster Linie mit Blick auf die potenziellen Gefahren. Daher sind die Erkennung und Vermeidung von Gefahren durch statische Aufladungen immer wichtiger geworden und haben die Entwicklung neuer und präziser Messmethoden befördert. Andererseits können statische Aufladungen auch nutzbringend eingesetzt werden. Vielfältige Anwendungen werden beschrieben.

Statische Elektrizität ? Durchschauen ? Überwachen ? Anwenden informiert zunächst über Brand- und Explosionsgefahren. Entstehung von Aufladung und daraus resultierende Entladungserscheinungen werden veranschaulicht.
Ein großer Teil des Buches befasst sich mit Messtechnik, Vermeidung von Gefahren und Störungen sowie Beseitigung unerwünschter Aufladung. Fallstudien und Beschreibung von Demonstrationsexperimenten vermitteln den Bezug zur Praxis.
Ohne Normen geht es nicht; auch darüber wird berichtet. Der stetig zunehmenden Anwendung statischer Elektrizität ist ein eigenes Kapitel über den gezielten Einsatz von Aufladungen vorbehalten und soll die Kreativität der Leser anregen. Zu guter Letzt sind im Mathematischen Werkzeugkasten alle relevanten Formeln einsortiert.

* Praxisperspektive: geschrieben von Autoren mit langjähriger Forschungs- und Beratungserfahrung
* Durchblick: Beschreibung von Demonstrationsexperimenten zur besseren Veranschaulichung
* Fallstudien: aus den Fehlern Anderer lernen
* Zusatzmaterial: kurze Videos zeigen die - teils drastischen - Auswirkungen statischer Aufladungen

Das Buch können Sie im Wiley-Verlag bestellen.

 


"Static Electricity"

Die Autoren, das Ehepaar Lüttgens und Wolfgang Schubert, haben, langjährige Forschungs- und Beratungserfahrung zu elektrostatischen Fragestellungen, ihr englischsprachiges Buch bietet den Leserinnen und Lesern einen Überblick über Gefahren und Nutzen statischer Elektrizität im industriellen Umfeld.

Das Buch kann als englischsprachige Erweiterung des grundlegenden Werks „Statische Elektrizität; begreifen – beherrschen – anwenden“ von Günter Lüttgens et al. (expert-Verlag, 7. Auflage 2015) verstanden werden, die durch die Mitarbeit von Wolfgang Schubert wichtige zusätzliche Aspekte beleuchtet.

Nach einer Diskussion der Grundlagen zum Verständnis insbesondere von Zündungen infolge elektrostatischer Entladungen untersucht das Buch die Ursachen derartiger Entladungen in der Industrie, wie sie etwa beim Transport von Schüttgütern, Flüssigkeiten oder Kunststoffbahnen auftreten. Der größte Teil des Buches behandelt die Messung statischer Elektrizität, die Vermeidung unerwünschter Entladungen und Gefahrenabwehr unter verschiedenen Bedingungen. Fallstudien aus der Praxis untermauern die Darlegungen.

Für den deutschsprachigen Leser ist mit diesem Buch auf gut lesbare Art die Brücke zu den englischen Fachbegriffen geschlagen, wie sie in der internationalen Normung gebräuchlich sind.

Das Buch können Sie im Wiley-Verlag bestellen.

 


Fachbuch Bartknecht/Pellmont „Explosionstechnik“

Das unter Experten des Explosionsschutzes bekannte Fachbuch „Explosionsschutz – Grundlagen und Anwendung“ von Wolfgang Bartknecht wurde von Günther Pellmont als siebenbändige Reihe unter dem Titel „Explosionstechnik“ in überarbeiteter Fassung neu herausgebracht.

Der „Bartknecht“ ist ein Standardwerk, das einen erheblichen Einfluss auf das Regelwerk zum Explosionsschutz hatte und seit Jahrzehnten von Experten herangezogen wird, wenn es um die Beurteilung von Explosionsgefahren und Schutzmaßnahmen geht. Nach der Veröffentlichung von 1993 war noch eine letzte Überarbeitung geplant, die auch eine rückblickende Gesamtbewertung seiner Ergebnisse durch Bartknecht selbst beinhalten sollte. Dr. Pellmont, Bartknecht-Schüler und selbst langjähriger Explosionsschutzfachmann hat den Nachlass gesichtet und die ausstehende Überarbeitung vorgenommen.

Eine wesentliche Aussage, die herauszustellen ist, ist der Hinweis auf die oftmals sehr begrenzte Aussagekraft von Extrapolationen und die Warnung vor unkritischer Verallgemeinerung von Aussagen, die unter den Randbedingungen der Versuche erhalten werden. Diese Aufforderung zur kritischen Betrachtung, wenn es um Schlussfolgerungen aus der Übertragung von Versuchsdaten auf reale industrielle Prozesse geht, will nicht die richtungs­weisenden Forschungen Bartknechts herab­würdigen, sondern vielmehr den Praktiker wie den Forscher daran erinnern, dass es sich um ein komplexes Themenfeld handelt, bei dem viele Aspekte noch untersucht werden wollen. Wenn man in dieser Buchreihe die Entwicklung der Explosions(schutz/untersuchungs)technik in den letzten hundert Jahren sieht, wird man vermutlich auch bei der Beurteilung konkreter Fragestellungen einen geweiteten Blick entwickeln, der eine schnelle, unreflektierte Übertragung von scheinbaren Patentlösungen verhindert.

Die Bücher können direkt beim Verfasser bestellt werden. Die Titel lauten:

Band 1:    Sicherheitskenngrößen
Band 2:    Vorbeugender Explosionsschutz
Band 3.1: Konstruktiver Explosionsschutz 1
Band 3.2: Konstruktiver Explosionsschutz 2
Band 4:    Spezialfälle
Band 5:    Zusammenfassung
Band 6:    Verzeichnisse / Definitionen

Bestellung ist möglich unter:
https://www.pellmont.com/wp-content/uploads/2021/01/Bestellformular.pdf


Kompendium Explosionsschutz in 3 Bänden

Sammlung der relevanten Vorschriften zum Explosionsschutz für die Praxis

Das Vorschriften- und Regelwerk in Deutschland ist gegenwärtig im Umbruch. Auch das Spezialgebiet „Explosionsschutz“ ist davon betroffen.

Dadurch ergeben sich für die Anwenderinnen und Anwender der Explosionsschutz-Regelungen viele Fragen, die sich in den hier bearbeiteten Themenkomplexen wiederfinden.

Das Kompendium besteht aus drei Teilen. Inzwischen findet man auf über 1000 Fragen zum Explosionsschutz die entsprechenden Antworten. Weiterhin sind die wichtigsten Regelungen zum Explosionsschutz auf Papier und elektronisch enthalten.

Hervorzuheben sind die umfangreichen Inhalte auf der CD-ROM. Neben den Fragen und Antworten sind über 80 Vorschriften und Normen, Film- beziehungsweise Videoausschnitte, Power-Point-Präsentationen und weitere wichtige Informationen zum Explosionsschutz enthalten. Das Werk wird durch Ergänzungs­lieferungen ca. vierteljährlich aktuell gehalten und ausgebaut.

Weitere Informationen unter shop.wolterskluwer.de.


Praxislexikon „Statische Elektrizität“

Das Praxislexikon „Statische Elektrizität“ ist zur Zeit nicht verfügbar und und wird Ende 2021 durch eine komplett überarbeitete und stark erweiterte Ausgabe ersetzt.
Lüttgens/Schubert/Lüttgens: Praxislexikon „Statische Elektrizität“, 1. Auflage 2021, ca. 500 Seiten, ISBN 978-3-8169-3506-3, eISBN 978-3-8169-8506-8


Praxishandbuch Zoneneinteilung

Praxishilfe zur Einteilung explosionsgefährdeter Bereich in Zonen

Für viele Betriebe, die mit der Bildung gefährlicher explosionsfähiger Atmosphäre rechnen müssen, stellt sich die Einteilung der explosionsgefährdeten Bereiche in Zonen als äußerst schwierig dar.

Oftmals fehlen die notwendigen Erfahrungen, die erforderlichen Daten für mögliche Berechnungen oder zuverlässige Praxishilfen.

Das Praxishandbuch Zoneneinteilung soll

  • Grundlage für die Zoneneinteilung sein,
  • Unsicherheiten abbauen,
  • eine verlässliche Basis schaffen,
  • aktuelle Problemstellungen aufgreifen und Lösungsvorschläge aufzeigen,
  • die bisher nur in tabellarischer Form vorhandenen Beispiele grafisch darstellen,
  • auf vielfältige Quellen zu diesem Thema verweisen und
  •  erstmals den Erkenntnisstand auf diesem Gebiet zusammenfassend darstellen.

Weitere Informationen finden Sie unter shop.wolterskluwer.de.


Ansätze zur integrierten Brand- und Explosionssicherheit

Die an der Bergischen Universität Wuppertal durchgeführte Forschungsarbeit von Johannes Wilhelm Lottermann beschreibt eine neue Systematik zur integrierten Beurteilung der Brand- und Explosionssicherheit. Der Anwender wird dabei am Beispiel staubführender Anlagen durch einen iterativen Beurteilungsprozess geleitet, um die Entwicklung ganzheitlicher, in sich widerspruchsfreier Brand- und Explosionsschutzkonzepte zu ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.book-on-demand.de.


Kompendium zur Gasmesstechnik

Dieses Buch richtet sich an alle Interessierte, die etwas mehr über die Messung explosionsfähiger oder giftiger Gase und Dämpfe im betrieblichen Explosions- und Arbeitsschutz wissen möchten oder wissen müssen. Es verbindet theoretisches Grundwissen über Gaswarneinrichtungen und Gaswarngeräte mit den praktischen Erfahrungen aus der langjährigen Tätigkeit des Autors.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.maurischat.eu/buch.html.

Zur Seite www.maurischat.eu wechseln


Sicherheitstechnische Kenngrößen brennbarer Gase und Dämpfe

Fast 3000 Stoffe in zwei Bänden

Das Standardwerk „Sicherheitstechnische Kenngrößen brennbarer Gase und Dämpfe“ wurde erweitert und aktualisiert. Neue Datenfelder, wie verlässlich geschätzte Kenngrößen, Dampfdruckkurven und Gefahrstoffkennzeichnungen sind hinzugekommen. Das Werk enthält ausführliche Erläuterungen zum Explosionsschutz und zur Anwendung der aufgeführten sicherheitstechnischen Kenngrößen. Es liegt auch eine CD-ROM zu diesem Werk vor.

4. Auflage 2021

Bestellmöglichkeit beim Eich-Verlag


Sicherheitstechnische Kenngrößen: Brennbare Flüssigkeiten und Gase

2. überarbeitete und erweiterte Ausgabe

Diese zweite, erweiterte Auflage des Tabellenwerkes besteht wieder aus zwei Bänden. Die in den Tabellen wiedergegebenen Kenngrößen entsprechen dem aktuellen Stand (Update 2007) der Datenbank Chemsafe. Im Band 1 sind von E. Brandes, W. Möller, Sicherheitstechnische Kenngrößen für „Brennbare Flüssigkeiten und Gase“ (Safety Characteristic Data, Volume 1: Flammable Liquids and Gases) für die Anwender zusammenfassend dargestellt.

Weitere Informationen finden siehe hier.


Sicherheitstechnische Kenngrößen: Explosionsbereiche von Gasgemischen

Sicherheitstechnische Kenngrößen: Explosionsbereiche von Gasgemischen

Von M. Molnarne, Th. Schendler, V. Schröder wurde der Band 2 „Sicherheitstechnische Kenngrößen: Explosionsbereiche von Gasgemischen“ (Safety Characteristic Data, Volume 2: Explosion Regions of Gas Mixtures) erarbeitet. In diesem werden die Eigenschaften von Gemischen aus Brenngas, Oxidator und Inertgas dargestellt.Weitere Informationen finden Sie hier