Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe mit GisChem-Interaktiv dokumentieren

Eine neue Funktion wurde in GisChem implementiert: seit dem 4. November 2019 ist es möglich, in GisChem-Interaktiv parallel zur Erarbeitung einer Betriebsanweisung auch die Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe zu dokumentieren.

Wie in GisChem-Interaktiv üblich, werden gezielte Fragen zu einigen Themen gestellt und die Benutzer und Benutzerinnen damit durch die unterschiedlichen Aspekte der Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe geführt. Neben der Betriebsanweisung als Word- oder PDF-Dokument erhalten Sie zusätzlich eine „Ergänzende Beurteilung bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen“, die Sie als mitgeltendes Dokument der Gefährdungsbeurteilung nutzen können. Die Fragen hierzu sind auf den jeweiligen Themen-Seiten integriert: so gibt man zum Beispiel zum Thema „Handschutz“ für die Betriebsanweisung den Schutzhandschuh für die Tätigkeit an. Im Block Gefährdungsbeurteilung wird die Hautgefährdung nach TRGS 401 „Gefährdung durch Hautkontakt – Ermittlung, Beurteilung, Maßnahmen“ ermittelt, nach möglichen technischen und organisatorischen Maßnahmen gefragt und zuletzt wird das Thema Chemikalienschutzhandschuhe mit Fragen zu Material, Schichtdicke und maximaler Tragedauer abgefragt.

Weitere Informationen zu dieser neuen Funktion finden Sie direkt in GisChem-Interaktiv: die Seite „Gefährdungsbeurteilung“ gibt allgemeine Hinweise zur Gefährdungsbeurteilung und zu Voraussetzungen hierfür, auf der Startseite von GisChem-Interaktiv können Sie sich anmelden oder kostenfrei registrieren. Auch eine anonyme (Test-)Nutzung ist möglich.

Zu GisChem-Interaktiv wechseln

Zur Seite „Gefährdungsbeurteilung“ wechseln