Analysenverfahren zur Bestimmung von 2,4-Dinitrotoluol, 2,6-Dinitrotoluol und 2,4,6-Trinitrotoluol

DGUV Information 213-567 (früher BGI 505-67 bzw. ZH1/120.67)

Name IUPAC-Name Synonyme CAS-Nummer
2,4-Dinitrotoluol 1-Methyl-2,4-dinitrobenzol 2,4-DNT 121-14-2
2,6-Dinitrotoluol 1-Methyl-2,6-dinitrobenzol 2,6-DNT 606-20-2
2,4,6-Trinitrotoluol 1-Methyl-2,4,6-trinitrobenzol 2,4,6-TNT 118-96-7
Dinitrotoluol (technisch) 25321-14-6

Verfahren 01 – HPLC

Probenahme mit Pumpe und Adsorption an einem kombinierten Probenträger, bestehend aus einem Quarzfaserfilter und einem Tenax-Adsorptionsröhrchen, Flüssigchromatographie (HPLC) nach Elution

Mit diesem Messverfahren wird die über die Probenahmedauer gemittelte Konzentration von 2,4-Dinitrotoluol, 2,6-Dinitrotoluol und 2,4,6-Trinitrotoluol im Arbeitsbereich personenbezogen oder ortsfest bestimmt.

Messprinzip

Mit Hilfe einer Pumpe wird ein definiertes Luftvolumen unter  Berücksichtigung der Definition für einatembare Stäube durch den kombinierten Probenträger gesaugt. Hierbei werden die partikulären Anteile an einem Quarzfaserfilter abgeschieden und die dampfförmigen Anteile an Tenax adsorbiert. Die Anteile auf dem Filter werden direkt nach der Probenahme mit Methanol eluiert. Sammel- und  Kontrollschicht werden bei der Probenaufbereitung des Tenax-Röhrchens ebenfalls mit Methanol überschichtet. Nach  Elution der Verbindungen durch Behandlung im Ultraschallbad werden 2,4-Dinitrotoluol, 2,6-Dinitrotoluol und 2,4,6-Trinitrotoluol flüssigchromatographisch bestimmt.

Bestimmungsgrenze

Absolut: 1,5 ng für 2,4-Dinitrotoluol und 2,6-Dinitrotoluol, 1 ng für 2,4,6-Trinitrotoluol.

Relativ: 0,005 mg/m³ an 2,4-Dinitrotoluol und 2,6-Dinitrotoluol für 120 l Probeluft, 2 ml Elutionslösung und 5 µl Injektionsvolumen, 0,007 mg/m³ an 2,4,6-Trinitrotoluol für 120 l Probeluft, 4 ml Elutionslösung und 5 µl Injektionsvolumen.

Erstellt

September 1999

Das gesamte Verfahren erhalten Sie in der DGUV-Publikationsdatenbank.

Die englische Übersetzung ist online in der Wiley Online Library erhältlich: Method for the determination of 2,4-dinitrotoluene, 2,6-dinitrotoluene and 2,4,6-trinitrotoluene (Air monitoring methods, Volume 9, 2005, unter Dinitrotoluene (mixture of isomers)).