Gefahrstoffinformationssystem Chemikalien – GisChem

Link zu GisChem

Mit dem folgenden Link (http://www.gischem.de/) kommen Sie zum branchenspezifischen Gefahrstoffinformations­system der BG RCI und der BGHM.

Was ist GisChem?

GisChem ist das Gefahrstoffinformationssystem Chemikalien mit folgenden Angeboten:

  • Branchenbezogene Suchfunktion für die Branchen Baustoffe, Chemie, Holz, Labor, Leder, Metall und Papier sowie Suche im Gesamtverzeichnis
  • Übersichtsdokumente aus denen die Datenblätter und Betriebsanweisungsentwürfe für Gefahrstoffe und Produktgruppen direkt heruntergeladen werden können.
  • Modul „Gefahrstoffverzeichnis“ zur Erstellung von Gefahrstoffverzeichnissen – mit Aktualisierungsservice der Kennzeichnung bei GisChem-Datenbankstoffen
  • Modul „GisChem-Interaktiv“ zur Online-Erstellung von Betriebsanweisungen für Gefahrstoffe ausgehend von beliebigen Sicherheitsdatenblättern
  • Modul „GHS-Konverter“ zur Ermittlung der Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Gemischen nach CLP-Verordnung (EU-GHS)
  • Modul „Gemischrechner“ zur Einstufung von Gemischen nach den neuen Regelungen der CLP-Verordnung, ausgehend von der GHS-Einstufung der Komponenten

GisChem - für wen?

Insbesondere für KMU's (kleine und mittlere Unternehmen), die Chemikalien herstellen oder verwenden.

Maßnahmenorientierter Ansatz

Wichtige Aspekte aus den entsprechenden Rechts­vorschriften, wie z. B. der Gefahrstoff­verordnung, den Technischen Regeln für Gefahrstoffe, den Technischen Regeln für Betriebssicherheit, der Mutterschutz­richtlinien­verordnung oder dem Wasser­haushalts­gesetz sind stoff- bzw. gruppenbezogen in die Datenblätter integriert. Darüber hinaus werden die Praxiserfahrung der Technischen Aufsicht und Beratung sowie die Spezial­kenntnisse der Branchenpräventionen sowie der Kompetenz-Center und Referate der BG RCI und der BGHM unmittelbar eingebunden und sind damit Garant für die Verwirklichung eines maßnahmen­orientierten Ansatzes mit hohem Qualitätsanspruch. Die Abstimmung mit den zukünftigen Nutzern selbst ist fester Bestandteil eines bedarfsorientierten Konzeptes, das nur durch die Zusammenarbeit mit den KMU, den Chemikalien­herstellern sowie deren Verbänden verwirklicht werden kann.

Transparenz der Inhalte

Mit Definitionen von Fachbegriffen und Umsetzungshilfen zu Vorschrifteninhalten wird die Verständlichkeit des zum Teil sehr komplexen Gefahrstoffrechts erleichtert. Dazu kann man durch Anklicken der im Text farbig markierten Worte direkt in das Glossar zu der entsprechenden Erklärung springen. Begriffe, wie z. B. Oxidationsmittel, Mindestzündtemperatur der Staubschicht oder Sammelentsorgung von gefährlichen Abfällen werden erläutert.

GisChem-Interaktiv

Der Nutzer kann damit für beliebige Stoffe und Gemische (Produkte) aller Branchen Betriebs­an­weisungen auf der Basis seines Sicherheits­datenblattes selbst erstellen. In einem interaktiven Dialog erfragt das Programm gezielt gefährdungs­relevante Merkmale der Stoffe oder Gemische. Als Ergebnis generiert GisChem-Interaktiv automatisch bestimmte Inhalte der vorgeschlagenen Betriebs­anweisung so, dass sie auf die spezifischen Gefährdungen durch den jeweiligen Stoff oder das Gemisch zugeschnitten sind. Darüber hinaus bietet das Programm den Komfort, diesen Entwurf vor dem Erzeugen der endgültigen Betriebsanweisung als Word- oder PDF-Dokument an allen Stellen entsprechend den konkreten <nobr>arbeitsplatz-</nobr> und tätig­keits­­spezifischen Besonderheiten anzupassen. Weiterhin sind in GisChem-Interaktiv umfangreiche Hilfen zum Lesen und Verstehen des Sicherheits­datenblattes zu finden.

GHS-Konverter

Der GHS-Konverter in GisChem bietet den Verantwortlichen in den Betrieben die Möglichkeit, sich mit der neuen Einstufung und den neuen Kennzeichnungselementen vertraut zu machen. Zudem können sie damit abzuschätzen, welche Stoffe und Gemische (Produkte) von einer Umstufung betroffen sind. Für Stoffe und Gemische liefert dieses interaktive System eine Gegenüberstellung von „alter“ und „neuer“ Kennzeichnung sowie die Möglichkeit, beispielhaft ein Etikett auszudrucken. Für Gemische sind die Ergebnisse des Konverters nur in der Übergangszeit bis zum 01.06.2015 gültig.

Gemischrechner

Der Gemischrechner hilft dabei, für beliebige Gemische die korrekte Einstufung und Kennzeichnung nach den neuen Regelungen der CLP-Verordnung zu ermitteln. Man benötigt hierzu die GHS-Einstufung der Inhaltsstoffe. Bei den physikalischen Gefahren werden Hinweise gegeben, welche weiteren Untersuchungen benötigt werden. Gesundheits- und Umweltgefahren können von diesem Modul berechnet werden. Bei notwendigen Nutzerangaben sowie -entscheidungen wird der Anwender durch umfangreiche Hilfetexte unterstützt. Das Modul gibt die GHS-Kennzeichnung des Gemischs an. Man kann auch Etiketten vorwiegend zum innerbetrieblichen Gebrauch sowie die Laborkennzeichnung des AK „Laboratorien“ der DGUV mit Piktogramm-Phrasenkombinationen ausdrucken.

Hier gehts zu GisChem.