Die Lastenverteilung

Das Unfallversicherungsmodernisierungsgesetz (UVMG) ersetzte stufenweise bis zum Umlagejahr 2013 den bisherigen Lastenausgleich der Berufsgenossenschaften durch ein neues System, den sogenannten Überaltlastausgleich. Danach werden insbesondere solche Rentenlasten aus zurückliegenden Jahren von der Solidargemeinschaft aller Berufsgenossenschaften getragen, die durch den Strukturwandel bedingt sind.

Die solidarische Aufteilung dieser sogenannten Überaltlast aller gewerblichen BGen hat der Gesetzgeber durch zwei Umlageverfahren geregelt:

  • nach dem Verhältnis aller Neurenten 
    und
  • nach dem Verhältnis aller Entgelte.

Die jeweiligen Anteile der Berufsgenossenschaften werden durch das Bundesversicherungsamt berechnet.


Beitragsfuß Lastenverteilung nach Neurenten 2016 je 1.000 EUR Entgelt in Gefahrklasse 1

Unternehmen Freiwillige Versicherung
Baustoffe - Steine - Erden 0,50 0,50
Bergbau 0,44 0,44
Chemische Industrie 0,56 0,10
Lederindustrie 0,39 0,39
Papierherstellung und Ausrüstung 0,46 0,46
Zucker 0,60 0,60

Beitragsfuß Lastenverteilung nach Entgelten 2016 je 1.000 EUR Entgelt

Unternehmen
Baustoffe - Steine - Erden 2,27
Bergbau 2,39
Chemische Industrie 2,20
Lederindustrie 2,17
Papierherstellung und Ausrüstung 2,17
Zucker 2,17