Wichtige Informationen

Die Mitgliedunternehmen haben die neuen Veranlagungsbescheide, mit denen die Zuordnung zu einer oder mehreren Gefahrtarifstellen mitgeteilt wird, Ende 2012 erhalten.

Die neuen gefahrtariflichen Bestimmungen sowie die Veranlagungen sind ab 1. Januar 2013 in Kraft getreten.

Für die Meldungen der Arbeitgeber im DEÜV-Verfahren sind im Datenbaustein Unfallversicherung die im Veranlagungsbescheid ausgewiesenen Gefahrtarifstellen zusammen mit der - unveränderten - Betriebsnummer (BBNR) der jeweiligen Branche der BG RCI maßgeblich.

Achtung: Betriebsnummern der Fach-BGen für Entgelte in fremdartig veranlagten Nebenunternehmen sind bei der Branche Baustoffe - Steine - Erden nicht mehr anzugeben.

Bitte beachten Sie in Ihrem eigenen Interesse, dass die Unternehmer jede ihr Unternehmen betreffende Änderung, die für die Veranlagung wichtig ist, innerhalb von vier Wochen mitzuteilen haben (§ 192 Abs. 2 SGB VII). Ggf. erfolgt eine Änderung der Veranlagung (§ 160 SGB VII). Verspätete Mitteilungen können zu Nachteilen führen.

Den Gefahrtarif 2013 erhalten Sie hier zum Downaload.

Bei Fragen zu branchenbezogenen Themen finden Sie hier die Kontaktdaten der Ansprechpartner aus den jeweiligen Kompetenz-Centern der Abteilung Mitgliedschaft und Beitrag. Bei allgemeinen Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter 06221 / 5108-63100.