Aus Unfällen lernen

Ohne Frage hat sich der Arbeitsschutz in den vergangenen Jahren außerordentlich positiv entwickelt. Aber noch immer verunglücken im Bereich der BG RCI  mehrere hundert  Menschen jährlich so schwer, dass eine Rente gezahlt wird, und noch immer verlieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Betrieben bei Arbeitsunfällen ihr Leben.

Unsere Beispiele beschreiben ausgewählte Unfälle und zeigen, wie sie vermieden werden können. Denn noch immer gilt: Unfälle sind keine Zufälle. Sie haben Ursachen und können vermieden werden!


Praxishilfe-Ordner „Aus Arbeitsunfällen lernen“

Unterweisungen abwechslungsreich gestalten, auch langjährig Beschäftigte erreichen, nachhaltig Wirkung erzielen: Der Praxishilfe-Ordner „Aus Arbeitsunfällen lernen“ unterstützt Sie dabei, Unterweisungen anschaulich und nachhaltig zu gestalten

60 Unfallschilderungen zu Themen wie Arbeiten an Maschinen, Be- und Entladen von LKW, innerbetrieblicher Verkehr, Alleinarbeit, Tätigkeiten mit Gefahrstoffen und vielen weiteren Unterweisungsfeldern geben Ihnen Hilfestellung bei der moderierten Unterweisung mit hohem Bezug zu Ihrem Betrieb. Gibt es vor Ort Tätigkeiten mit vergleichbaren Gefährdungen? Welche Maßnahmen können ergriffen werden? Treten im betrieblichen Alltag Probleme mit der Einhaltung von Sicherheitsvorschriften auf? Welchen Verbesserungsbedarf könnte es geben?

Auf der begleitenden DVD stehen die mit allen wichtigen Einzelheiten illustrierten Arbeitsunfälle in Form von Folienpräsentationen zur Verfügung.

Praxishilfe-Ordner „Aus Arbeitsunfällen lernen“ im Medienshop bestellen


Für die Unterweisung und mehr: Präsentation zu tödlichen Arbeitsunfällen in der Betonindustrie

Im August 2016 ereigneten sich drei tödliche Arbeitsunfälle in der Transportbeton- und Betonindustrie. Für interessierte Unternehmen haben wir Erkenntnisse und Folgerungen für die betriebliche Prävention in Präsentationen aufbereitet. Sie können dieses Material in Ihrem Unternehmen nutzen, etwa bei der Unterweisung der Beschäftigten.


Unfallbrennpunkt

Die Medien unserer Serie "Unfallbrennpunkt" helfen Ihnen, Ihre Mitarbeiter effektiv und auf den Punkt gebracht auf Unfallgefahren hinzuweisen. Die Themen spiegeln häufig vorkommende betriebliche Gefährdungen wider und zeigen kompakt wie Gefahrenstellen nachhaltig entschärft werden können.

Die Informationen richten sich an Unternehmer und Führungskräfte und beinhalten eine typische Unfallschilderung, Präventionsmaßnahmen (Technik, Organisation und Personal), eine Checkliste für den Einsatz in Ihrem Unternehmen sowie einen Unterweisungsnachweis, der Ihnen hilft, die Unterweisung rechtssicher zu dokumentieren.

Alle Medien finden Sie zum Download als PDF-Dateien.

Zum Angebot Unfallbrennpunkt


Explosionsschutz

Die BG RCI setzt besondere Schwerpunkte auf die Vermeidung von Arbeitsunfällen durch Explosionen. Neben umfangreichen Fachinformationen zur wirksamen Prävention bietet unser Explosionsschutzportal auch die Beschreibung von Unfällen, die von Spezialisten der BG RCI abgeklärt und analysiert wurden. Sie werden veröffentlicht, damit Unternehmer und Versicherte in den Betrieben ähnliche Unfälle systematisch vermeiden können.

Zu den Unfallbeispielen im Explosionsschutzportal


Gefahrstoffe

Unsere Unfallbeispiele zu Gefahrstoffen zeigen Verletzungen, die beim unsachgemäßen Umgang auftreten können - und wie solche Folgen vermieden werden können.

Zu den Unfallbeispielen in der Rubrik Gefahrstoffe


Laboratorien

Neben vielen weiteren Informationen für die sichere Laborpraxis finden Sie in unserer Rubrik "Laboratorien" lehrreiche Unfall- und Schadensereignisse, die auch für Schulungen als Beispiele eingesetzt werden können. Die Ereignisse stammen aus dem nationalen und internationalen Raum und haben sich innerhalb der letzten Jahre ereignet.

Zu den Unfall- und Schadensereignisse aus Laboratorien


Gase unter Druck

In unserem Portal "Gase unter Druck" haben wir Unfälle beim Umgang mit Gasen, mit Gasflaschen und Gas führenden Anlagen zusammengetragen. Sie helfen Unternehmer und Beschäftigten in den Betrieben, ähnliche Unfälle systematisch zu vermeiden.

Zu den Unfallbeschreibungen im Portal "Gase unter Druck"