"Kunst spricht für sich" - Ausstellung von Sonja Unger in Maikammer

Bild zeigt Werk von Sonja Unger, abgebildet ist eine Coladose auf blauem Hintergrund

Sonja Unger "Ohne Titel"

„Kunst spricht für sich“ heißt die Ausstellung, die ab Freitag, den 13. April 2018 im Bildungszentrum Haus Maikammer, dem Zentrum für Arbeitssicherheit der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) in Maikammer, zu sehen ist. Gezeigt werden Werke der Künstlerin Sonja Unger aus Karlsdorf-Neuthard.

Die 85. Ausstellung im Bildungszentrum Haus Maikammer widmet sich den Werken von Sonja Unger, Jahrgang 1961. Es ist die erste Einzelausstellung der Künstlerin, die 2006 zu malen begonnen hat. Unger über Unger: „Beim Malen komme ich zur Ruhe, vergesse Raum und Zeit. Wenn meine Bilder Menschen berühren, ist mein Ziel erreicht.“

Der Titel der Ausstellung „Kunst spricht für sich“ ist Sonja Ungers Einstellung zur Kunst geschuldet. Sie macht kein großes Aufhebens um ihre Werke oder um ihre Person. Ihre Acrylbilder heißen schlicht: „Goldenes Buch“ oder „Rote Frau“. Das Titelbild der Ausstellung zeigt eine deformierte Coladose („ohne Titel“). In jedem ihrer Werke erscheint eine Kugel, die für Ruhe und Harmonie steht – entweder ist sie Hauptdarstellerin („Die Welt der Kugel I“), oder sie will aufgespürt werden oder sie wurde übermalt.

Sonja Unger besuchte Malkurse an der Kunstschule Bruchsal oder der „fabrik am see“ in Gaienhofen am Bodensee. Besonders verbunden ist sie ihrem Kunstlehrer Franz Tafferner, der sie seit 2008 künstlerisch begleitet.

Ausstellung „Kunst spricht für sich“ von Sonja Unger

  • Eröffnung: Freitag, den 13. April 2018, 19 Uhr
  • Einführung: Sonja Unger
  • Ausstellungsdauer: 13. April 2018 bis 28. September 2018
    (Betriebsferien: 16. Juli – 3. August 2018)
  • Öffnungszeiten: Mo – Do: 9 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr
  • Adresse: Haus Maikammer, Obere Mühle 1, 67487 Maikammer


Pressekontakt

Petra Singer
Stabsbereich Kommunikation
Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)
Telefon: 06221 5108-57003
E-Mail: petra.singer(at)bgrci.de