Versicherungsschutz bei Betriebssport und Gemeinschaftsveranstaltungen

Gemeinschaftsveranstaltungen wie Betriebsausflüge und Betriebsfeiern zählen zu den versicherten Tätigkeiten, wenn

  • die Veranstaltung das Betriebsklima fördern und den Zusammenhalt der Beschäftigten untereinander stärken soll,
  • die Veranstaltung allen Betriebsangehörigen (ggf. der jeweiligen Unternehmenseinheit) offen steht

und

  • Veranstalter das Unternehmen selbst ist

oder

  • Einladung und Organisation durch eine von der Unternehmensleitung ermächtigten Person (z.B. Sachgebiets-/Teamleitung) erfolgen, die persönlich an der Veranstaltung teilnimmt.

Einladungen im Kollegenkreis, z. B. zur Geburtstagsfeier, fallen nicht darunter.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer betriebliche Gemeinschaftsveranstaltungen.

Über die Arbeitstätigkeit hinaus gilt auch ein Unfall beim Betriebssport als Arbeitsunfall.

Betriebssport ist versichert

  • als Ausgleichssport unter Betriebsangehörigen,
  • bei regelmäßiger Ausübung,
  • bei unternehmensbezogener Organisation und Förderung.

Nicht versichert sind

  • Wettkämpfe und Leistungssport
  • Mannschaftsspiele gegen Betriebsfremde
  • nur gelegentliche Sporttreffs
  • Treffen von Kolleginnen und Kollegen ohne unternehmensbezogene Betriebssportgemeinschaft

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer Betriebssport.