Die BG RCI als Arbeitgeber

Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie ist eine von neun gewerblichen Berufsgenossenschaften im Bereich der deutschen gesetzlichen Unfallversicherung. Die BG RCI betreut derzeit circa 32.000 Mitgliedsbetriebe mit rund 1,4 Millionen Versicherten aus den Branchen Bergbau, Baustoffe - Steine - Erden, Chemische Industrie, Lederindustrie, Papierherstellung und Ausrüstung sowie Zucker. 

Die BG – mehr als eine Versicherung

Als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung ist es unsere gesetzliche Aufgabe, mit allen geeigneten Mitteln Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu verhüten (Prävention). Hierzu beraten und unterstützen wir unsere Mitgliedsunternehmen und Versicherten umfassend in allen Fragen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes. Nach Eintritt von Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten begleiten und betreuen wir unsere Versicherten umfassend und kompetent, um ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit mit allen geeigneten Mitteln wieder herzustellen (Rehabilitation) und sie oder ihre Hinterbliebenen durch Geldleistungen zu entschädigen (Entschädigung).

Dabei gilt der Grundsatz: „Prävention vor Rehabilitation und Rehabilitation vor Rente!“

Weitere Informationen im Menü „Unsere Aufgaben” auf der Haupt-Webseite der BG RCI

 


Berufsgenossenschaftliche Netzwerke

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV)

Die DGUV ist der Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand.

Besuchen Sie die Internetpräsenz der DGUV

Kliniken

Neun Berufsgenossenschaftliche Kliniken zählen zu den größten unfallchirurgischen Zentren in Deutschland.

Zur Webseite der BG Kliniken

Institut für Prävention und Arbeitsmedizin

Das IPA ist für die medizinisch-akademische Forschung und Lehre im Fach Arbeitsmedizin der Ruhr-Universität Bochum verantwortlich und unterstützt die gewerblichen Berufsgenossenschaften, die Unfallkassen und die DGUV bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

Besuchen Sie den Webauftritt des IPA