Deutsche Verbindungsstelle Unfallversicherung – Ausland (DVUA)

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung – DGUV – ist als Spitzenverband gewerblicher Unfallversicherungsträger und der Träger der öffentlichen Hand auf der Grundlage des über- und zwischenstaatlichen Rechts die Verbindungsstelle für die deutsche gesetzliche Unfallversicherung.
Die DVUA ist Verbindungsstelle für Unfallversicherung im Verhältnis zu den EU- und EWR-Staaten, der Schweiz und den Staaten, mit denen Deutschland Abkommen über soziale Sicherheit vereinbart hat. Die DVUA hat sechs gewerbliche Berufsgenossenschaften beauftragt, das operative Geschäft durchzuführen.

Die Verbindungsstelle erbringt für die zuständigen – ausländischen – Träger des Wohnortstaats Sachleistungsaushilfe für den Bereich der Unfallversicherung, wenn ein Leistungsfall auf deutschem Territorium eingetreten ist. Sie ist ebenfalls Ansprechpartnerin für Unternehmen, Versicherte, Ärzte und UV-Träger, wenn es um Amtshilfe oder länderspezifische Fragestellungen geht.

Die BG RCI hat zwei Verbindungsstellenstandorte: In Bochum wird das grenzübergreifende Geschäft im Verhältnis zu Belgien und in Heidelberg das im Verhältnis zu Italien abgewickelt.

Die Verbindungsstelle der gesetzlichen Unfallversicherung 2017

Die Verbindungsstelle der gesetzlichen Unfallversicherung 2017 (Vergrößern durch Klick)

Die verantwortlichen Ansprechpartner der Verbindungsstelle der gesetzlichen Unfallversicherung im Frühjahr 2017 (v.l.n.r.): Stefanie Klein, Peter Cermak (BG Verkehr), Thomas Auer (BG Bau), Volker Baaden (BGN), Werner Riedel (BG Bau), Cornelia Kosmala (BGHW), Jürgen Thefelder (BG ETEM), Lili Monaco (BG RCI Heidelberg), Matthias Hauschild, Vanessa Gieseke (DGUV), Anja Arnold (BG RCI Heidelberg).

Die Internetseite der DGUV gibt Auskunft, welche Staaten zu den jeweiligen Verbindungsstellenstandorten gehören. Wechseln Sie zur Übersicht der Verbindungsstellen auf der Webseite der DGUV

Verbindungsstellen Belgien und Italien bei der BG RCI

Innerhalb der Verbindungsstelle der gesetztlichen Unfallversicherung werden die EU-Staaten Belgien und Italien von jeweils drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BG RCI repräsentiert

Innerhalb der Verbindungsstelle der gesetzlichen Unfallversicherung werden die EU-Staaten Belgien und Italien von jeweils drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BG RCI repräsentiert