A+A vom 5. – 8. November 2013 in Düsseldorf

Die A+A gilt längst nicht mehr nur als die weltweit größte und führende Fachmesse für die Themen Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Sie bietet ein quantitativ und qualitativ erstklassiges Angebot und wartet mit zahlreichen Sonderschauen und Informationsveranstaltungen auf. Dem Wandel der Arbeitswelt und veränderten Anforderungsprofilen folgend, hat sie sich als Messe und Kongress mit Blick auf die Gestaltung sicherer und menschengerechter Arbeit zu einer globalen Leitveranstaltung entwickelt.

Kernthemen der A+A 2013 sind neben dem persönlichen Schutz und der betrieblichen Sicherheit das betriebliche Gesundheitsmanagement, unter anderem mit der Prävention und Therapie psychischer Belastungen.

Umfangreiche Informationen zur Fachmesse, zum 33. Internationalen Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin und zum gesamten Zusatzanbegot sind auf der A+A Webseite aufrufbar.

Die digitalen Medien und Angebote der BG RCI bilden neben der aktuellen Rücken-Kampagne „Denk an mich. Dein Rücken.“ einen Schwerpunkt bei diesjährigen Präsentation auf dem Gemeinschaftsstand der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). 

Zur Webseite der A+A Fachmesse


Dritter A+A Unternehmertag am 8. November 2013

Veranstaltungsflyer

„Menschen machen den Erfolg“ – Der Mittelstand ist tragende Säule der deutschen Wirtschaft und Motor für Wachstum und Beschäftigung. In einem sich verändernden Umfeld steht er jedoch vor der großen Herausforderung, mit dem Druck des internationalen Wettbewerbs und Strukturveränderungen durch demografischen Wandel umzugehen.

Der A+A Unternehmertag greift die Potenziale kleiner und mittlerer Unternehmen auf. Er gibt Anregungen für eine nachhaltige Personalentwicklung und Beispiele für eine generationenübergreifende Gestaltung gesunder und motivierender Arbeit.

Mehr Informationen und Anmeldung zum Unternehmertag >>

© 2013 Basi, Offensive Mittelstand, Messe Düsseldorf


Bekanntgabe der Gewinner des Deutschen Arbeitsschutzpreises 2013

Aktions-Designelemente mit Claim "Aber sicher!" und Liniengrafik Schwarz-Rot-Gold

Nachdem die Bewerbungsfrist für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2013 im Februar abgelaufen war, wird nun mit Spannung die Bekanntgabe der Gewinner erwartet.

Auch in diesem Jahr suchte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) und der Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) die besten Produkt- und Prozesslösungen rund um den betrieblichen Gesundheitsschutz und die Arbeitssicherheit. Mitmachen konnten Unternehmen aller Größen und Branchen sowie Einzelpersonen.

Eine fachkundige Jury, der Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft sowie Verbänden angehören, bewertet die Beiträge und nominiert zwölf potenzielle Preisträger. Da die Unternehmensgröße in die Bewertung einfließt, gibt es in den Kategorien „Produktlösungen“ und „Prozesslösungen“ jeweils zwei Preise. Jede Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert.

Mehr Informationen finden Sie unter der Webseite des Arbeitsschutzpreises