„Arbeitsschutz mit Methode – zahlt sich aus“

Eine zweitägige Veranstaltung aus der protecT-Reihe vom 4. – 5. Februar in Bad Wildungen und vom 26. – 27. Februar 2014 in Magdeburg

Immer neue Produkte, immer schnellere Medien und die Globalisierung machen die Märkte immer komplexer, steigern die Innovationsgeschwindigkeit und den Wettbewerbsdruck. Dies fordert von modernen Unternehmen eine gesteigerte Flexibilität und zunehmend häufigere Veränderungen in den Betrieben, insbesondere in der Organisation und den Arbeitsverfahren. Bewältigen lassen sich diese Herausforderungen nur mit gesunden, motivierten und kompetenten Mitarbeitern. Dies setzt gute Führung und eine gute Organisation des Arbeitsschutzes voraus.

Zwei Arbeiter mit Helmen und in Schutzkleidung halten den Daumen hoch

Erfolgreicher Arbeibeitsschutz durch systematisches Vorgehen mit einem flexiblen Arbeitsschutzmanagement

Erfolg verspricht dabei ein systematisches Vorgehen mit einem flexiblen Arbeitsschutzmanagement, das auf die strategischen betrieblichen Felder Personalführung, Gesundheit und Kompetenz (Aneignung und Bewahrung von Know-how) fokussiert.

In Vorträgen und Diskussionsforen gingen Experten den Fragen nach: Was ist gehirngerechte Führung? Wie organisiere ich gute Führung – auch in Sachen Sicherheit und Gesundheit? Welchen Nutzen haben Arbeitsschutzmanagementsysteme? Wie erreiche ich Rechtssicherheit?

Kleine und mittlere Unternehmen berichteten über ihre Best-Practice-Lösungen und stellten sich der Diskussion. Ein Marktplatz zeigte den Teilnehmern Möglichkeiten und Angebote zur Umsetzung eines erfolgreichen Arbeitsschutzmanagementsystems.

Das Forum protecT bot Ihnen die Möglichkeit, Erfahrungen und Ideen im Gespräch mit Unternehmern, Führungskräften und Experten auszutauschen.

Tagungstermine
Erste Forum protecT Veranstaltung 4. – 5. Februar 2014 Maritim Hotel Bad Wildungen
Zweite Forum protecT Veranstaltung 26. – 27. Februar 2014 Maritim Hotel Magdeburg

Das Forum protecT

Allgemeine Informationen zum Forum protecT und den jährlich stattfindenden Kongressen sowie zu den bisher behandelten Themenfeldern erhalten Sie im unter „Kampagnen und Aktionen“ der Rubrik Prävention.

Zur Webseite „Kampagnen und Aktionen“ der Prävention wechseln >>