XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014

Globales Forum Prävention

Vom 24. bis 27. August 2014 fand der XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014 als Globales Forum Prävention im Congress Center der Messe Frankfurt statt. Gastgeber waren die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) gemeinsam mit der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS) und die Internationale Arbeitsorganisation (IAO).

Erkennungszeichen des XX. Weltkongresses 2014

Der Arbeitsschutz gilt als eine der großen Herausforderungen weltweit. Nach Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) sterben jedes Jahr über zwei Millionen Menschen an den Folgen einer Berufskrankheit oder bei einem Arbeitsunfall. Immer mehr Menschen sind an immer mehr Arbeitsplätzen oft sehr hohen Gefährdungsrisiken ausgesetzt.

 

Umfangreiche Eindrücke und Informationen auf der Webseite des Weltkongresses 2014

Mit Begeisterung und Leidenschaft auf dem Weg zur Vision Zero

„Eine Präventionskultur im globalen Maßstab, die sich ,Vision Zero' als Ziel gesetzt hat, ist nur gemeinsam, in der Zusammenarbeit aller Länder, erreichbar“, sagte Kongresspräsident Dr. Walter Eichendorf zum Abschluss der viertägigen Veranstaltung in Frankfurt.

Cluster mit bunten Illustrationen

Der „Illustrationen-Teppich“

Der XX. Weltkongresses für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014 habe deutlich gemacht, dass jede Kultur zu den Fragen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes eigene Werte und Problemlösungen anbieten könne. Die Weltgesellschaft müsse lernen und akzeptieren, dass es keine Universallösungen geben könne. Nur unter Nutzung der länderspezifischen Potenziale lasse sich eine gemeinsame Präventionskultur entwickeln – mit der Chance, regional und lokal unterschiedlich gelebt zu werden.

Zu Artikel inklusive Film auf der Weltkongress-Webseite