Programm

Das folgende Programm haben wir für Sie vorgesehen:

Dienstag, 18. September 2018

Uhrzeit Titel Referent
ab
11:00
Registrierung  
13:00 Begrüßung Dr. R. Pipke, Direktor und Professor, BAuA, Dortmund
  Neuregelungen zur Flexibilisierung bei der Akkreditierung von Messstellen durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) Dr. C.-P. Maschmeier, LAV, Dessau-Roßlau
  Neue Entwicklungen in der TRGS 402 Dr. A. Csomor, Regierungspräsidium Kassel
  Welche Grenzwerte sind messbar? Professor Dr. D. Breuer, IFA der DGUV, Sankt Augustin
  Messtechnische Bestimmung von Metallen in der Luft am Arbeitsplatz – Herausforderungen der TRGS 561 Dr. G. Weber, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Frankfurt
  Messung von Stickoxiden mit direkt anzeigenden Messgeräten – Möglichkeiten und Grenzen A. Martiny, IFA der DGUV, Sankt Augustin
  Neue Grenzwerte für Kohlenwasserstoffgemische Dr. W. Pflaumbaum, IFA der DGUV, Sankt Augustin
  Können sich Bio- und Luftmonitoring ergänzen? Beispiele aus der Praxis Dr. T. Weiß, IPA der DGUV, Bochum
  Ein Überblick über erste Messergebnisse beim industriellen Einsatz von additiven Fertigungsverfahren Dr. A. Baumgärtel, BAuA, Dortmund
17:00 Ende des ersten Tages  
19:00 Abendessen mit Get together  

Mittwoch, 19. September 2018

Uhrzeit Titel Referent
9:00 Begrüßung Dr. R. Hebisch, BAuA, Dortmund
  Krebserzeugende Stoffe: Weiterentwicklung der TRGS 910 Dr. M. Wieske, WirtschaftsVereinigung Metalle, Berlin
  Exposition gegenüber Abgasen von Dieselmotoren in Abstellbereichen von Feuerwehren und Rettungsdiensten – Ein Beitrag zur Überarbeitung der TRGS 554 Dr. R. Hebisch, BAuA, Dortmund
  Umrechnungsfaktoren von alveolengängigem und einatembarem Staub M.Sc. C. Wippich, IFA der DGUV, Sankt Augustin
  Bestimmung metallischer Staubinhaltsstoffe – Etablierung eines Mikrowellendruckaufschlussverfahrens M.Sc. T. Schwank, IFA der DGUV, Sankt Augustin
  Einsatz von hochauflösender direkt anzeigender Messtechnik für die Überwachung von dynamischen Prüfgasen C. Kaus, IFA der DGUV, Sankt Augustin
  Legionellen in Verdunstungskühlanlagen Dipl.-Biol. G. Schneider, IFA der DGUV, Sankt Augustin
  Gerüche in Innenräumen Dr. S. Peters, IFA der DGUV, Sankt Augustin
  Referenzmaterial Anorganische Säuren F. Nürnberger, IFA der DGUV, Sankt Augustin
  Vergleich von Messmethoden potentieller Hautbelastungen Dr. D. Rother, BAuA, Dortmund
  Resümee und Ausblick Dr. T.H. Brock, BG RCI, Heidelberg
13:00 Ende des Symposiums