Verkehrssicherheit mit System: Wir unterstützen Sie

Ein großer Teil der Unfälle, die uns gemeldet werden, ereignet sich im öffentlichen Straßenverkehr — dazu gehören vor allem auch tödliche Unfälle und solche mit langfristigen Verletzungsfolgen, die zu einer Rente führen.

Sicher im Verkehr — mit System!

Die betriebliche Verkehrssicherheitsarbeit sollte möglichst so in die Strukturen und Abläufe des Betriebes eingebunden werden, dass sie Teil des Handelns der Beschäftigten und Vorgesetzten wird. Den größten Nutzen erzielen Sie mit einem Verkehrssicherheitsmanagementsystem. Am effektivsten ist die integrierte Einbindung in das Management für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit: so erzielen Sie den größten Nutzen und vermeiden Doppelarbeit.

Wir unterstützen Sie beim Aufbau eines Verkehrssicherheitsmanagementsystems im Vorfeld einer Begutachtung — durch Umsetzungshilfen, Seminare und Beratung.
Diese Leistungen erhalten Sie von uns übrigens auch unabhängig von einer Begutachtung.

Qualitätskriterien „Verkehrssicherheit mit System“

Unser Angebot berücksichtigt die Norm „ISO 39001 – Managementsysteme für Straßenverkehrssicherheit als international einheitlicher Standard. Diese Norm bildet die Grundlage für unser Angebot, gemeinsam mit dem Verfahrensgrundsatz „Arbeitsschutzmanagementsysteme – Managementsysteme für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Wie funktioniert es?

Die Begutachtung eines Verkehrssicherheitsmanagementsystems wird im Rahmen der Begutachtung des betrieblichen Arbeitsschutzmanagements durchgeführt, unserem Gütesiegel "Sicher mit System". Dabei werden zusätzlich die Qualitätskriterien „Verkehrssicherheit mit System“ der BG RCI überprüft. Die Begutachtung erfolgt auf Basis des "DGUV-Verfahrensgrundsatzes für Arbeitsschutzmanagementsysteme" durch qualifizierte Begutachter der BG RCI. Je nach Bedarf werden Fachexperten im Betrieb hinzugezogen. Bei der Begutachtung wird durch Interviews, Einsicht in Unterlagen und Beobachtung vor Ort die Wirksamkeit des integrierten Managementsystems für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit beurteilt. Der Betrieb erhält anschließend einen Bericht, der auch Optimierungsvorschläge enthalten kann. Nach positiver Begutachtung erhält der Betrieb eine Bescheinigung und die Berechtigung, das Gütesiegel für drei Jahre zu nutzen. Dies ist ein optionales Angebot; Sie können Ihr Arbeitsschutzmanagement nach wie vor auch ohne den Aspekt "Verkehr" begutachten lassen.

Sind Sie interessiert?

Ihr Ansprechpartner für die Begutachtung des Verkehrssicherheitsmanagements ist Rüdiger Babic, ruediger.babic(at)bgrci.de.

Informationen zum Arbeitsschutzmanagement