BG RCI Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie Vision Zero. Null Unfälle – Gesund arbeiten!
BG RCI Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie Vision Zero. Null Unfälle – Gesund arbeiten!
menu Vision Zero. Null Unfälle – Gesund arbeiten!

Leitfaden 2: Gefahr erkannt – Gefahr gebannt

Laden Sie sich den VISION ZERO-Vertiefungsleitfaden hier kostenfrei herunter.

Ausschnitt Cover Vertiefungsleitfaden 2
Ausschnitt Cover Vertiefungsleitfaden 2 Gefahren

Gefährdungen sind im beruflichen Alltag allgegenwärtig. Dennoch sind Unfälle oder Erkrankungen keine schicksalhaften Ereignisse, sondern haben immer eine Ursache.

Durch eine vorausschauende Analyse (Gefährdungsbeurteilung) können Sie im Sinne einer systematischen Präventionsarbeit Gefährdungen erkennen und geeignete Maßnahmen ableiten.

Gefährdungsbeurteilungen sind nicht statisch. Der Stand der Medizin und der Technik entwickeln sich stets weiter, und auch Gesetze und Verordnungen können sich ändern. Darüber hinaus liefern Ihnen die rückblickenden Auswertungen von Arbeitsunfällen und Beinahe-Unfällen (Unfallanalyse) sowie Berufskrankheiten wichtige Erkenntnisse, die eine Anpassung der Gefährdungsbeurteilung erforderlich machen. Diese Auswertungen sind die zweite Säule der Präventionsarbeit.

Ereignisse weisen häufig wiederkehrende Muster auf, die als Grundlage der Präventionsarbeit ermittelt werden sollten. Es ist entscheidend, hieraus zu lernen und geeignete Maßnahmen abzuleiten.

Gefährdungsbeurteilung und Unfallanalyse sind Kernbestandteile eines Managementsystems, bei dem auch die Umsetzung und Wirksamkeit der Maßnahmen zu kontrollieren sind.

Entscheidend ist, die Erkenntnisse in den Betrieb zu tragen. Leiten Sie deshalb aus der Gefährdungsbeurteilung und der Auswertung der genannten Ereignisse Handlungsschwerpunkte ab.

Daneben ist es in der betrieblichen Präventionsarbeit entscheidend, dass die Beschäftigten über das notwendige Wissen zum sicherheitsgerechten Verhalten verfügen. Die klassischen Instrumente hierzu sind im Betrieb die Betriebsanweisung und die Unterweisung. Denn: Man kann nur das Richtige tun, wenn es einem auch bekannt ist!

Der Vertiefungsleitfaden stellt eine Ergänzung zum VISION ZERO-Leitfaden dar. Er soll Sie dabei unterstützen, sich systematisch ein Bild über den IST-Zustand in Ihrem Betrieb zu machen, um Defizite zu beleuchten und Stärken weiter auszubauen.