BG RCI Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie Vision Zero. Null Unfälle – Gesund arbeiten!
BG RCI Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie Vision Zero. Null Unfälle – Gesund arbeiten!
menu Vision Zero. Null Unfälle – Gesund arbeiten!

Leitfaden 7: Motivieren durch Beteiligung

Laden Sie sich den VISION ZERO-Vertiefungsleitfaden hier kostenfrei herunter.

Ausschnitt Cover Vertiefungsleitfaden 7
Ausschnitt Cover Vertiefungsleitfaden 7 Motivieren

Im Bereich Sicherheit und Gesundheit gehen Akzeptanz und Erfolg Hand in Hand. Je deutlicher die Sinnhaftigkeit von Maßnahmen für die Belegschaft ist, desto größer ist der langfristige Nutzen. Denn nur diejenigen, die vom Nutzen der Maßnahmen überzeugt sind, begeistern sich für deren Umsetzung. Das gilt für Führungskräfte ebenso wie für die Beschäftigten.

Maßnahmen sollten daher praxisnah und alltagstauglich sein. Dafür können die Beschäftigten als Expertinnen und Experten ihres eigenen Arbeitsplatzes einen erheblichen Beitrag leisten. Die Ideen und Vorschläge der Beschäftigten sind zu wertvoll, um darauf zu verzichten.

Aufgabe der Leitung ist es daher, allen Beschäftigten eine Beteiligung bei Sicherheit und Gesundheit zu ermöglichen. Der Belegschaft Maßnahmen vorzuschreiben war gestern – miteinander Lösungen erarbeiten ist heute. Dies schafft Verbindlichkeit und damit bessere und überzeugendere Resultate.

Beteiligung darf nicht nur ein Lippenbekenntnis sein, sondern muss sich in den Strukturen und Abläufen des Betriebs widerspiegeln. Nur so entstehen Verlässlichkeit und Vertrauen darin, dass Beteiligung ausdrücklich erwünscht ist und Beschäftigte wichtige Ansprechpersonen zur Lösungsfindung sind. Empfehlenswert ist, diese Verbindlichkeit schriftlich, zum Beispiel im Leitbild oder in Dienst- beziehungsweise Betriebsvereinbarungen, festzuhalten. So kann langfristig eine stabile Beteiligung bei Sicherheit und Gesundheit zum Vorteil der Beschäftigten und des gesamten Betriebs gelingen.

Wer soll sich beteiligen? Wie sollen diese Personen beteiligt werden? In welcher Form können sie sich beteiligen? Das sind alles Fragen, um die Ziele der Beteiligung zu klären. Nur wenn diese im Vorfeld beantwortet sind, kann eine Beteiligung überhaupt zu sinnvollen Ergebnissen führen.

Durch die Beteiligung werden viele Meinungen und Ideen gesammelt. Diese gilt es, in einem transparenten Verfahren zu einer Entscheidung zusammenzuführen. Legen Sie fest, dass die Beschäftigten auch an der Entscheidung über Maßnahmen beteiligt werden.

Nicht zuletzt ist die Einbindung der Beschäftigten ein Zeichen von Wertschätzung, und diese wiederum dient der Gesundheit und dem Wohlbefinden.

In den folgenden fünf Checklisten zu verschiedenen Aspekten der Beteiligung von Beschäftigten zur Sicherheit und Gesundheit im Unternehmen finden Sie erste Ideen, wie es Ihnen gelingen kann.

Der Vertiefungsleitfaden stellt eine Ergänzung zum VISION ZERO-Leitfaden dar. Er soll Sie dabei unterstützen, sich systematisch ein Bild über den IST-Zustand in Ihrem Betrieb zu machen, um Defizite zu beleuchten und Stärken weiter auszubauen.