BG RCI Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie Vision Zero. Null Unfälle – Gesund arbeiten!
BG RCI Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie Vision Zero. Null Unfälle – Gesund arbeiten!
menu Vision Zero. Null Unfälle – Gesund arbeiten!

Verfahren und Methoden im Präventionsfeld "Gesundheit im Betrieb"

Damit betriebliches Gesundheitsmanagement erfolgreich ist, bedarf es einer systematischen Vorgehensweise, die auf einer gesicherten Analyse der betrieblichen Situation fußt.

Cover der Schrift "Verfahren und Methoden im Präventionsfeld Gesundheit im Betrieb - Empfehlungen für Präventionsfachleute"

Damit betriebliches Gesundheitsmanagement erfolgreich ist und nachhaltig wirkt, bedarf es einer systematischen Vorgehensweise, die auf einer gesicherten Analyse der betrieblichen Situation fußt.

Für die Formulierung von Zielen, die Gesundheitspolitik, die ggf. notwendige Schaffung von Strukturen, die Ableitung von Maßnahmen und die Evaluation sollte jeweils vorab geprüft werden, was sich verschiedene Zielgruppen innerhalb der Organisation wünschen, was schon vorhanden ist und weiter genutzt werden kann und welche weiteren Informationen ggf. noch eingeholt werden müssen. Das bedeutet: Analysen sind wesentlicher Bestandteil in jedem Prozessschritt eines Managements für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Doch welche Verfahren und Methoden bieten sich für die jeweilige Organisation an? Sind Mitarbeiterbefragungen immer das Mittel der Wahl? Fehlzeitenberichte der Krankenkassen - oder Workshops?

Eine Hilfestellung für die Auswahl und Kombination organisationsspezifisch passender Analyseverfahren, jeweils abgestimmt auf den Prozessschritt, in dem sich das Management für Sicherheit und Gesundheit gerade befindet, mit dazu passenden Leitfragen, die man sich in diesem Schritt stellen sollte und Nutzerinnen und Nutzer durch den Prozess führen, finden Sie in der aktuell veröffentlichten DGUV-Information „Verfahren und Methoden im Präventionsfeld Gesundheit im Betrieb – Empfehlungen für Präventionsfachleute“ (DGUV Information 206-022), erhältlich über die Publikationsdatenbank der DGUV.