Arbeiten

Herausforderung Homeoffice

Derzeit zwingt die Corona-Krise Millionen Angestellte ins Homeoffice. Die Praxishilfen und Denkanstöße von "kommmitmensch", der bundesweiten Präventionskampagne von Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und ihrem Spitzenverband Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), zeigen, wie sicheres und gesundes Arbeiten im Homeoffice dennoch gelingen kann.

Zu den Praxishilfen von "kommmitmensch" wechseln


Checkliste für ergonomisches Arbeiten im Homeoffice

Wie kann der Arbeitsplatz ergonomisch eingerichtet werden? Wie sollten Pausen geplant werden? Welcher Lichteinfall ist ideal? Was muss bei der Kommunikation mit Kolleginnen, Kollegen und Vorgesetzten über die Distanz beachtet werden? Der Check-up Homeoffice des Instituts für Arbeit und Gesundheit (IAG) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zeigt, wie Bedingungen im Homeoffice bestmöglich gestaltet werden können. Beschäftigte erhalten konkrete Gestaltungsempfehlungen für ihre Arbeit im Homeoffice, vom Arbeitgeber kann die Liste als Unterstützung bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen genutzt werden. Die Checkliste ist in zwei Varianten verfügbar.

Zur Kurzversion des Check-up mit Empfehlungen auf einen Blick wechseln

Zur Langversion des Check-up mit Erläuterungen und weiterführenden Links wechseln


Auch im Homeoffice unfallversichert

Was ist, wenn im häuslichen Umfeld ein Unfall passiert? Wann ist es ein Arbeitsunfall und wann nicht? Grundsätzlich gilt: Ein Unfall infolge einer versicherten Tätigkeit ist ein Arbeitsunfall und steht damit unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Maßgeblich ist dabei nicht unbedingt der Ort der Tätigkeit, sondern die Frage, ob die Tätigkeit in einem engen Zusammenhang mit den beruflichen Aufgaben steht. 

Zur vollständigen Meldung der DGUV wechseln


Führung aus der Ferne

Die Corona-Pandemie stellt Beschäftigte und Unternehmensleitungen vor neue Herausforderungen in den täglichen Arbeitsprozessen. Um die Ansteckungsgefahr für alle Kolleginnen und Kollegen so gering wie möglich zu halten, schicken viele Betriebe ihre Belegschaften jetzt ins Homeoffice. Doch längst nicht alle Führungskräfte haben Erfahrungen damit, die Beschäftigten zu Hause anzuleiten. Wie die Führung aus der Ferne gelingt, sagt die gesetzliche Unfallversicherung.

Weitere Informationen zum Thema „Gut führen aus der Ferne”

Merkblatt A 025-4 „Virtuelle Führung. Psychologie im Arbeits- und Gesundheitsschutz“ im Medienshop bestellen

Faktenblatt „Gesund erfolgsorientiert arbeiten – Chancen nutzen, Risiken vermeiden” der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) als PDF herunterladen


Ergonomisch am Bildschirm arbeiten — auch zu Hause

Damit Sie auch im Homeoffice gesund arbeiten können, ist die richtige Einstellung Ihrer Büromöbel von großer Bedeutung. Hier finden Sie eine Anleitung zum richtigen Einstellen Ihres Bildschirmarbeitsplatzes.

Hinweise zu Büro- und Bildschirmarbeitsplätzen


How to Homeoffice

Auch auf den Seiten der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) finden Sie wertvolle Hinweise, worauf Sie im Homeoffice achten sollten. Diese Tipps können auch als Poster heruntergeladen werden.

Zur Rubrik „How to Homeoffice” bei der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft wechseln


Homeoffice gesund gestalten

Durch die Erfahrungen in der Coronapandemie ist davon auszugehen, dass sich Homeoffice als Arbeitsform weiter etablieren wird. Aber was sind die wissenschaftlichen Erkenntnisse über gesundheitskritische Faktoren der Arbeit von zu Hause?

Diese gilt es zu betrachten, wenn man Homeoffice in Zukunft sicher und gesund gestalten will. Ein ausführlicher Artikel in der Ausgabe 8/2020 des DGUV forum informiert zu diesem Thema.

Zum Artikel "Homeoffice gesund gestalten" im DGUV forum 8/2020 wechseln