Prävention im Berufsverkehr

Unfälle im Straßenverkehr sind weder schicksalhaft noch unvermeidbar. Sicher unterwegs zu sein und sicher anzukommen ist ein wichtiges Ziel unserer Präventionsstrategie „VISION ZERO. Null Unfälle – gesund arbeiten!“ 

Die Kampagne #mehrAchtung im Straßenverkehr soll dazu beitragen, das Ziel der VISION ZERO Realität werden zu lassen, im Betrieb und auf der Straße.

Alle Angebote der BG RCI zum Thema Prävention im Berufsverkehr haben wir für Sie in den einzelnen Rubriken dieser Website zusammengestellt.

AKTUELLES

Cannabiskonsum wird legalisiert – aber nicht im Straßenverkehr

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) fordert in einem Offenen Brief an den Bundesverkehrsminister, dass die Teilnahme am Straßenverkehr unter Einfluss von Cannabis wirksamer unterbunden werden müsse.

Das Führen eines Kraftfahrzeugs unter Cannabiseinfluss ist weiterhin nicht erlaubt. Bereits ab einer Konzentration von 1 ng THC/ml Blutserum drohen ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte sowie ein Monat Fahrverbot. Bei Drogenfahrten mit Fahrauffälligkeit und Ausfallerscheinungen riskiert man den Entzug der Fahrerlaubnis für mindestens sechs Monate sowie mindestens zwei Punkte. Auch eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) kann angeordnet werden. 

Zum Offenen Brief des DVR wechseln


Beeinträchtigungen im Straßenverkehr

Die diesjährige Schwerpunktaktion von Deutschem Verkehrssicherheitsrat, Berufsgenossenschaften und Unfallkassen befasst sich mit Aufmerksamkeitsdefiziten und Fahrtüchtigkeit im Straßenverkehr. Sie beleuchtet die Gründe und Auswirkungen von Ablenkung und Müdigkeit sowie den Einfluss von Alkohol, Drogen und Medikamenten. Umfassende Informationen und interessantes Schulungsmaterial helfen dabei, Gefährdungen auf Arbeits- und Dienstwegen zu erkennen, zu reduzieren und zu vermeiden. 

Zur Schwerpunktaktion 2024 wechseln


Wer mehr tut, wird belohnt!

Fahrradhelme schützen Radfahrende bei Stürzen oder Kollisionen nachweislich vor schweren Kopfverletzungen. Im Extremfall können sie Lebensretter sein.

Aus diesem Grund prämiert die BG RCI die Anschaffung von Fahrradhelmen, sofern bestimmte Anforderungen erfüllt sind. 

Mehr Informationen zum Prämiensystem der BG RCI 


Preisverleihung Wettbewerb "Unterwegs aber sicher"

Am 24. Oktober 2023 fand die Preisverleihung zum Wettbewerb "Unterwegs aber sicher" zur betrieblichen Verkehrssicherheit im Rahmen der Eröffnungsfeier der Messe A+A in Düsseldorf statt. Ausgerichtet wurde sie vom Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI) und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR).

Leona Lange, Mitarbeiterin von Boehringer Ingelheim, wurde für ihr Projekt mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Ihre Idee: Ein Spiel für Auszubildende, das sich auf die Gefahren der Ablenkung im Straßenverkehr fokussiert. Spielerinnen und Spieler werden darin für mögliche Risiken sensibilisiert. Damit leistet es in den Augen der Jury einen nachhaltigen Beitrag zur Förderung der betrieblichen Verkehrssicherheit.


Verkehrssicherheitsinitiative: #mehrAchtung

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hat gemeinsam mit dem Bundesministerium für Digitales und Verkehr und weiteren Institutionen und Verbänden die Kampagne #mehrAchtung gestartet. Die bundesweite Initiative soll für gegenseitigen Respekt im Straßenverkehr werben und damit einen Beitrag leisten, die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Respekt, Rücksicht und Achtsamkeit gegenüber anderen sind Voraussetzung für das gemeinsames Ziel der Vision Zero: Keiner kommt um, alle kommen an.

Zur Pressemeldung wechseln

Zur Kampagne #mehrAchtung wechseln