Prävention im Berufsverkehr

Mehr als 3.000 Menschen sterben jährlich im deutschen Straßenverkehr, rund jeder zehnte tödliche Unfall ereignet sich auf dem Arbeitsweg. Hinzu kommen Unfälle auf beruflichen Wegen. 

Die Zahl der Verkehrsunfälle, an denen Fahrräder oder Pedelecs (umgangssprachlich E-Bikes genannt) beteiligt sind, hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Dieser Trend hat sich 2020 sogar noch verstärkt – wahrscheinlich bedingt durch ein verändertes Nutzungsverhalten der Beschäftigten während der Corona-Pandemie. Mit der Aktion „Sicherheit im Radverkehr“ lenken wir den Fokus auf dieses Thema. 

Alle Angebote der BG RCI zum Thema Prävention im Berufsverkehr haben wir für Sie in den einzelnen Rubriken dieser Website zusammengestellt.

AKTUELLES

Wettbewerb „Unterwegs – aber sicher!“

Jahr für Jahr ereignen sich zahlreiche Unfälle im Straßenverkehr, viele von ihnen enden tödlich. Auch der innerbetriebliche Transport und Verkehr stellt in vielen Unternehmen einen Unfallschwerpunkt dar. VDSI und DVR haben deshalb den Wettbewerb „Unterwegs – aber sicher!“ ins Leben gerufen. Gesucht werden innovative Projekte, die nachhaltig zu weniger Wege- und Dienstwegeunfällen bzw. Unfällen im innerbetrieblichen Verkehr geführt haben.

Am Wettbewerb „Unterwegs – aber sicher!“ teilnehmen


Licht an, Tempo raus

Kann man wetterbedingt weniger als 50 Meter weit sehen, beträgt die Höchstgeschwindigkeit für alle Fahrzeugtypen 50 Stundenkilometer. Orientierung bieten die Leitpfosten am Straßenrand, die in der Regel im Abstand von 50 Metern stehen. Nur bei Sichtweiten unter 50 Metern darf die Nebelschlussleuchte eingeschaltet werden. Bei Schneefall, starkem Nebel oder Regen ist auch tagsüber Abblendlicht gefordert. Das eingeschaltete Tagfahrlicht reicht nicht aus.


DVR-Kampagne „Landstraße – FAHR SICHER!“

Im Fokus der Kampagne „Landstraße – FAHR SICHER!“ des DVR, die mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und der DGUV entstanden ist, stehen Zusammenstöße mit dem Gegenverkehr. Kern der Kampagne sind vier Plakate mit einprägsamen Botschaften, die bundesweit direkt an Landstraßen aufgestellt werden und so auf einige der häufigsten Fehlverhalten bei Landstraßenunfällen aufmerksam machen: Alkohol am Steuer, unangepasste Geschwindigkeit, risikoreiches Fahren sowie Ablenkung.

Zur Kampagne „Landstraße – FAHR SICHER!“ wechseln


Sicherheit im Radverkehr

Schon seit einiger Zeit nutzen mehr Beschäftigte das Fahrrad für den Weg zum Arbeitsplatz. Vielen ist nicht bewusst, dass es dabei oft zu kritischen Situationen kommen kann. Mit der Aktion „Sicherheit im Radverkehr“ lenkt die BG RCI den Fokus auf dieses Thema.

Zu „Sicherheit im Radverkehr“ wechseln


Perspektivwechsel im Straßenverkehr

Jeder Verkehrsteilnehmende hat einen eigenen Blick auf den Straßenverkehr. Rücksichtnahme spielt hierbei eine wichtige Rolle. Das interaktive Spiel „Perspektivwechsel“ der Kampagne „Runter vom Gas“ erlaubt es Ihnen, Verkehrssituationen aus der Sicht einer Autofahrerin sowie eines Radfahrers zu erleben. Finden Sie alle Verstöße?

Zum interaktiven Spiel auf der Webseite „Runter vom Gas“ wechseln


WISOM – Wissensportal für die Verkehrssicherheitsarbeit

Die digitale Bibliothek für verkehrsbezogenes Wissen für Arbeitssicherheit & Prävention (WISOM) entstand in Kooperation der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), des Instituts für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR). Sie bietet wissenschaftliche Hintergrundinformationen und Best-Practice-Beiträge für die Präventionsarbeit zu den Themen Straßenverkehrssicherheit und Mobilität im betrieblichen, beruflichen sowie schulischen Kontext. Der Umfang der Fachbeiträge wird stetig erweitert.

Zu WISOM wechseln