Innovative Ideen für sicheres Arbeiten ausgezeichnet

Die Preisträger des Förderpreises Arbeit - Sicherheit - Gesundheit 2013 bei der Preisverleihung am 5. April 2013 in der Alten Oper in Frankfurt

Die Preisträger des Förderpreises Arbeit - Sicherheit - Gesundheit 2013 bei der Preisverleihung am 5. April 2013 in der Alten Oper in Frankfurt

BG RCI vergibt „Arbeitsschutz-Oscar“

Der Förderpreis „Arbeit · Sicherheit · Gesundheit 2013“, der mit 100.000 Euro der höchst dotierte Arbeitsschutzpreis in Deutschland ist, wurde am 5. April 2013 in der Alten Oper in Frankfurt/Main verliehen. Thema des diesjährigen Preises war „Gesundheit im Betrieb“.

Der „Arbeitsschutz-Oscar“ wurde in diesem Jahr zum 16. Mal verliehen. An dem Wettbewerb 2013 haben 761 Frauen und Männer mit 331 Beiträgen teilgenommen. Das Besondere: der Preis ist personengebunden und geht direkt an die innovativen Köpfe in den Unternehmen. Für ihre kreative Arbeit erhielten nun  62 von ihnen 18 Förder- und Sonderpreise. Insgesamt haben sich seit 1997 knapp 10.000 Menschen aus über 4.000 Betrieben mit mehr als 5.000 Ideen an dem Wettbewerb beteiligt.

An der diesjährigen Preisverleihung in der Alten Oper nahmen rund 500 Gäste teil. Musikalisch untermalt wurde die Festveranstaltung von dem amerikanischen Jazz-Ensemble „Projekt Trio“.

„Sie hatten den Mut, Verantwortung zu übernehmen“, würdigte Festredner Dr. Markus Merk, mehrfacher deutscher „Schiedsrichter des Jahres“ und dreimaliger „Weltschiedsrichter“, das Engagement der Preisträger. Mut und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen seien neben Begeisterungsfähigkeit, Identifikation und dem Willen, getroffene Entscheidungen auch zu realisieren, der Schlüssel zum privaten wie beruflichen Erfolg. „Es geht darum, gemeinsam zu wirken und Erfolge gemeinsam zu sichern“, so Merk weiter. Dies gelte nicht nur auf dem Fußballplatz, sondern eben auch für den Förderpreis.

Der branchenübergreifende Förderpreis der BG RCI für die beste Idee zum Thema „Gesundheit im Betrieb“ ging an Jörg Even und Norbert Pastuschek (ExxonMobil Production Deutschland GmbH, Betriebsbereich GasWest, Großenkneten) und Carsten Hahn (Hahn-Trainings-Systems TM) für ihr generationsübergreifendes „Fitnessprogramm – nicht nur für Atemschutzgeräteträger. Der demografische Wandel fordert Maßnahmen“.  Das Unternehmen arbeitet mit gesundheitsgefährdenden und brennbaren gasförmigen Stoffen. Im Notfall müssen einige Mitarbeiter unter schwerem Atemschutz für die Sicherheit der Belegschaft sorgen können. Bei arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen wurde festgestellt, dass sich aufgrund der demografischen Entwicklung der Anteil älterer Mitarbeiter erhöht hatte, deren Fitness diesen Anforderungen nicht mehr genügte. Um trotzdem eine funktionierende Arbeitssicherheitsorganisation zu erhalten, wurde ein individuell zugeschnittenes Fitnessprogramm aufgelegt. Bereits nach drei Monaten waren die Teilnehmer in einer deutlich besseren körperlichen Verfassung als vorher. Mittlerweile können alle Beschäftigte an dem Programm teilnehmen.

Neben dem gemeinsamen, branchenübergreifenden Förderpreis wurde auch ein Sonderpreis "Herstellerinnovation" vergeben. Darüber hinaus haben die sechs Branchen der BG RCI (Baustoffe - Steine - Erden, Bergbau, Chemische Industrie, Lederindustrie, Papierherstellung und Ausrüstung sowie Zucker) noch jeweils einen branchenbezogenen Förderpreis und bis zu zwei Sonderpreisen verliehen. Diese sind nachfolgend aufgeführt.

Weitere Informationen zu den Preisen finden Sie auf der Webseite des Förderpreises.

Preisträger 2013

Förder- und Sonderpreise der Branchen


Förderpreis „Baustoffe – Steine – Erden

  • Das „KEEPER-BEEPER-Prinzip“: Erkennung von Personen im Gefahrenbereich von Erdbaumaschinen
    Michael Buchberger, Peter Neefs und Alfons Berger (Bayerische Asphalt-Mischwerke GmbH & Co. KG, Brunntal) und Prof. Dr. Christian Wietfeld, Volker Köster, Dominik Gerstel und Dr. Andreas Lewandowski (Comnovo GmbH i. G., TU Dortmund, Lehrstuhl für Kommunikationsnetze (CNI), Dortmund)

Sonderpreise „Baustoffe – Steine – Erden“

  • Online Erfassung der Korngrößenverteilung
    Prof. Dr. Hossein Tudeshki und Heiko Hertel (Lehrstuhl für Tagebau und Internationaler Bergbau der Technischen Universität Clausthal, Clausthal-Zellerfeld), Han Lieverding und Derk Snippe (Heeren-Herken Kiesbaggerei GmbH, Isselburg)
  • Sicheres Öffnen der Revisionsklappe an einem Kreiselbrecher
    Henning Baumert, Jürgen Beziel (Norddeutsche Naturstein GmbH, Flechtingen)

Förderpreis „Bergbau“

  • Mobiles Vibrationsgerät zur effektiven und sicheren Waggonreinigung
    Karsten Röhr (Vattenfall Europe Mining AG, Cottbus), Klaus Knösel (GMB GmbH, Senftenberg)

Sonderpreis „Bergbau“

  • Ausblasanlage für runde Filterpatronen
    Dr.-Ing.  Karlheinz Schmidt, Roland Müller, Theo Weidacher, Stefan Schmid (Hoffmann Mineral GmbH, Neuburg a. d. Donau), Bernd Blei (MSB-Blei, Breitenbrunn)

Förderpreis „Chemische Industrie“

  • Filmspots – Beinaheunfälle
    Ralf Pilaske,  Werner Henkel und Frank Sarau (Infracor GmbH, Chemiepark Marl), Friedhelm Wojak (Vestolit GmbH & Co. KG, Chemiepark Marl), Kamil Sahin (Synthomer Deutschland GmbH, Chemiepark Marl) und Klaus-Dieter Winter (Lanxess Buna GmbH, Chemiepark Marl)

Sonderpreise „Chemische Industrie“

  • Rührwellenschutz für Laborrührer
    Günther Noelle (Ingenieurbüro G. Noelle, Erkrath)
  • Musterboard für Dichtungen
    Nazario Aurelio Prieto, Eduard Ortlieb, Remigius Lipinski (Dow MF Produktions GmbH & Co. OHG, Werk Baltringen)

Förderpreis „Lederindustrie“

  • Eingreifschutz für Wickelmaschinen
    Bernard Ruppik (Benecke-Kaliko AG, Eislingen), Joachim Gebhardt (IST e. K., Lonsee)

Sonderpreise „Lederindustrie“

  • Verstellbare Schutzeinrichtung an einer Spaltmaschine
    Peter Schleweck (Schlösser GmbH & Co. KG, Mengen) 
  • Sichere Handhabung bei der Entnahme oder dem Einlegen von Querlatten (LKW Bordwand)
    Horst Müller, Wolfgang Schneider (Johnson Controls Interiors GmbH & Co. KG, Rastatt)

Förderpreis „Papierherstellung und Ausrüstung“

  • Wechselhilfe für Abwickelköpfe am Umroller
    Albert Pörschke (Stora Enso Uetersen GmbH, Uetersen) 

Sonderpreise „Papierherstellung und Ausrüstung“

  • Ergänzende Kennzeichnung von Verkehrswegen
    Sven Zimmermann und Wilhelm Weber (Kartonfabrik Buchmann GmbH, Annweiler) 
  • Von Kindersicherheitsschuhen zum ASI-Profi
    Patrick Gödrich, Martina de Paly, Manuel Heggenstaller, Michael Bernthaler, Nico Priestner, Stefanie Lutz, Patrick Hoffmann, Tobias Schaumann, Max Gaßner, Georg Schenk, Daniel Hildebrandt, Michael Fleschut, Markus Luranz, Lukas Bräuer, Patrick Kögel (UPM Ettringen, Ettringen)

Förderpreis „Zucker“

  • Bereitstellung von Sicherheitsgeschirr (PSA)
    Frank Höftmann, Volker Klimczak (Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG, Werk Jülich) 

Sonderpreis „Zucker“

  • Farbkonzept zur Gefahrstoffkennzeichnung von Gebinden
    Steffen Krämer, Martin Lesch (Südzucker AG Mannheim, Werk Ochsenfurt)

BG RCI Sonderpreis „Herstellerinnovation“

  • Meeresalgen im Handschuh für besseren Hautschutz
    Marc Bankoley, Klaus Burgdorff (Hase Lederfabrik GmbH, Jever)

Weitere Informationen zu den Preisen finden Sie auf der Internetseite des Förderpreises.