VISION ZERO-Newsletter 4/2021

Liebe Leserinnen und Leser,

ein erneut herausforderndes Jahr liegt hinter uns. Umso wichtiger ist es, dass wir in diesen Zeiten gut auf uns, unsere Mitmenschen sowie Kolleginnen und Kollegen achten. Mit unserem neuen digitalen Ereignisinformationssystem geben wir Ihnen eine Hilfe an die Hand, um in Zukunft schwere und tödliche Unfälle zu verhindern.
Doch eine sichere und gesunde Arbeitswelt kann nur entstehen und erhalten werden, wenn sich alle aktiv und gemeinschaftlich in den Arbeitsschutz einbringen. Deswegen freuen wir uns sehr, einen neuen VISION ZERO-Kooperationspartner begrüßen zu dürfen.
Fangen Sie beim Arbeitsschutz doch direkt an der Basis an: Noch bis zum 10.03.2022 können Sie Ihre Auszubildenden für die Einzel-Challenge unseres BG RCI-Azubi-Wettbewerbs anmelden. 

Wie gewohnt stellen wir Ihnen unser Expertenwissen in den Kategorien Exinfo und Fachwissen zur Verfügung.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und einen gesunden Start ins Jahr 2022!

Viel Freude bei der Lektüre!

Ihr BG RCI-Präventionsteam


Aktuelles   Fachwissen   Exinfo  Veranstaltungen 


Aktuelles

Neu: digitales Ereignisinformationssystem

Wir haben ein neues digitales Präventionsprodukt für Sie: Mit dem Ereignisinformationssystem informieren wir Sie zeitnah über schwere und tödliche Arbeitsunfälle. Damit wollen wir weitere Unfälle in Zukunft verhindern. Dafür werden die von unseren Aufsichtspersonen untersuchten Unfälle anonymisiert, aufbereitet und kategorisiert. Mit unserem neuen Ereignisinformationssystem können insbesondere kleinere und mittlere Mitgliedsunternehmen systematisch Erkenntnisse für die eigene Präventionsarbeit gewinnen. Jeder Ereignisinformation werden die ursächlichen Gefährdungs- und Belastungsfaktoren aus den Merkblättern A 017/A 017-1 „Gefährdungsbeurteilung“ zugeordnet.
Über die Internetadresse www.bgrci.de/ereignisinformationssystem können Sie die Web-Anwendung starten. Sie ist auch für mobile Endgeräte geeignet. 


Gemeinsam zum Ziel: SGL Carbon neuer VISION ZERO–Kooperationspartner

Der Carbon- und Graphithersteller SGL Carbon, Standort Wackersdorf, arbeitet in Zukunft noch enger mit uns als Berufsgenossenschaft zusammen. Gemeinsam setzen wir die Präventionsstrategie „VISION ZERO. Null Unfälle – gesund arbeiten!“ um. Das Ziel: Das Unfallrisiko und die Gefahr von Berufskrankheiten für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens weiter zu reduzieren. 
Lesen Sie die ganze Pressemitteilung auf unserer Website.
Mehr zu VISION ZERO–Kooperationen finden Sie hier. 


Schneller finden: A – Z Suche „Videos"

Präventionsfilme vermitteln Arbeitsschutzwissen anschaulich und praxisgerecht. Sie eignen sich ideal für die lebendige Unterweisung und Schulung. Interessierte finden auf den Präventionsseiten der BG RCI neben Videos zu einer Fülle von Präventionsthemen nachahmenswerte Best-Practice-Beispiele (Förderpreis), Erklärfilme, digitale Aktionsmedien, interessante Interviews, humorvolle Videoclips, Bewegungsübungen und vieles mehr. Damit Sie leichter an die Filme zu Ihrem Wunschthema gelangen, haben wir für Sie eine Schlagwortsuche eingerichtet. Diese wird kontinuierlich weiterentwickelt. 
Zur A – Z Suche „Videos“ wechseln.


Gut beraten: Programm unternehmensWert:Mensch

Das Beratungsprogramm unternehmensWert:Mensch unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei, nachhaltige und für das Unternehmen und die Mitarbeitenden passende Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen. Mit einer geförderten Prozessberatung im Ramen des neuen Programmzweigs „Gestärkt durch die Krise“ werden KMU darin unterstützt, die Folgen der COVID-19-Pandemie gut zu bewältigen und sich krisensicher für die Zukunft aufzustellen.
Mehr Informationen finden Sie auf der Website des Förderprogramms.


Let it snow: Sicher über winterliche Straßen

So schön verschneite Wege und ein „Winter Wonderland“ auch sind: Auf der Straße sorgt der weiße Belag für Gefahren. Deswegen sollten Sie bei winterlichen Verhältnissen nur mit geeigneter Bereifung unterwegs sein. Winterreifen sind optimal für winterliche Bedingungen ausgelegt und bieten ausreichend Griffigkeit. Als Eselsbrücke können Sie sich „von O bis O“ merken, denn mit winterlichen Verhältnissen kann von Oktober bis Ostern gerechnet werden.

Doch nicht nur Schnee auf der Straße kann zur Gefahr werden, auch in der Luft kann Schnee die Sicht einschränken. Hier gilt: Sicht weg – Gas weg! Wenn die Sichtweite durch Nebel, Schneefall oder Regen weniger als 50 Meter beträgt, sollte die Geschwindigkeit der Situation angepasst werden. Bei einer Sichtweite unter 50 Metern ist eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h in der Straßenverkehrs-Ordnung sogar vorgeschrieben. Als Orientierung können Leitpfosten am Fahrbahnrand genutzt werden. Sie stehen im Abstand von 50 Metern.
Plakate zum Thema „Angepasste Geschwindigkeit bei schlechter Sicht“ finden Sie in unserem Downloadcenter.


Fachwissen

Auch in dem aktuellen Newsletter-Themenschwerpunkt „Fachwissen“ liegt unser Hauptaugenmerk auf der Praxis. Zum Beispiel stellt die neue Merkblattreihe für Kleinbetriebe (K-Reihe) die Grundsätze zur Gefährdungsbeurteilung mit mehr Praxisbezug dar. Und auch ein Telearbeitsplatz will geplant sein. Starten Sie mit unseren Hilfen sicher ins neue Jahr.

:: mehr​​​​​​​


Exinfo


Veranstaltungen

BG RCI-Azubi-Wettbewerb: Jetzt für die Einzel-Challenge anmelden

Während die Azubis in der Team-Challenge bereits aktiv sind, können Auszubildende noch bis zum 10. März 2022 zur Einzel-Challenge angemeldet werden. Hinter der Einzel-Challenge verbirgt sich ein webbasiertes Sicherheitsquiz, das in der Zeit vom 13. März bis 09. April 2022 ausgespielt wird. Die Einzel-Challenge ist so ausgerichtet, dass Betriebe mit wenigen oder nur einem/einer Auszubildenden teilnehmen können. Aber auch Betriebe, die bereits an der Team-Challenge teilnehmen, können weitere Auszubildende anmelden. Wie bei der Team-Challenge können sich Auszubildende hier für das Wettbewerbsfinale im Sommer 2022 qualifizieren. Blamieren kann sich niemand, denn bis zum Finale wird mit Aliasnamen gespielt.

Alle weiteren Infos sowie die Möglichkeit, Ihre Auszubildenen anzumelden, finden Sie auf der Website des Azubi–Wettbewerbs.


Jetzt anmelden: Symposium „Gefahrstoffe am Arbeitsplatz“

Sind Oberflächenkontaminationen quantitativ messbar? Wie kann eine Messstelle aktuelle Entwicklungen zu Chromtrioxid an Arbeitsplätzen umsetzen? Diese und noch weitere Fragen werden bei unserem Symposium „Gefahrstoffe am Arbeitsplatz“ am 11. und 12. Mai 2022 in Dresden diskutiert. 
Gefahrstoffexperten und -expertinnen tauschen sich über Fragen aus der Praxis und neue Entwicklungen zur Probenahme und Analytik sowie der Bewertung der Ergebnisse aus. Es werden praktische Aspekte der für die Messung von Gefahrstoffen relevanten Regeln und der Qualitätssicherung behandelt sowie konkrete Beispiele und Probleme der Gefahrstoffmessung vorgestellt. Auch für Diskussionen und Netzwerkpflege ist ausreichend Zeit vorgesehen.
Das Programm und die Möglichkeit sich anzumelden finden Sie auf der Website der Veranstaltung. 



Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen erreichen Sie hier das Newsletter-Redaktionsteam.


Bildnachweis:

Filmklappe: ©Angie Lingnau - stock.adobe.com
Frau im Auto: ©Laszlo - stock.adobe.com
Weihnachtsmann mit Fernglas: ©olly - stock.adobe.com
Symposium: ©Matej Kastelic