Versicherungsschutz

Versicherungsschutz bei privater Tätigkeit

Nicht versichert sind Unfälle bei privaten Tätigkeiten im Unternehmen, wie z. B. Raucherpausen. Essen und Trinken sind als menschliche Grundbedürfnisse dem persönlichen und unversicherten Lebensbereich zuzuordnen und daher grundsätzlich keine versicherten Tätigkeiten. Die Einnahme von Mahlzeiten zählt zu den privaten, sogenannten „eigenwirtschaftlichen Tätigkeiten". Deshalb sind Unfälle infolge des Essens und Trinkens, zum Beispiel Verbrennungen, Schnittverletzungen oder ein Sturz in der Kantine, nicht versichert.

Versicherungsschutz besteht auf dem Weg von und zur Kantine sowie zum Restaurant, Imbiss-Stand oder Lebensmittelgeschäft, wo Nahrungsmittel für die Pause besorgt werden. Der Versicherungsschutz endet aber an der Eingangstür von Kantine, Restaurant oder Supermarkt. Auch auf Dienstreisen ist zu unterscheiden zwischen betriebsbezogenen und persönlichen Tätigkeiten. So ist  z. B. das Duschen im Hotel nicht in den Versicherungsschutz einbezogen, da die Körperhygiene zu den „eigenwirtschaftlichen Tätigkeiten“ zählt.

Versicherungsschutz bei Sport und Veranstaltungen

Gemeinschaftsveranstaltungen wie Betriebsausflüge und Betriebsfeiern zählen zu den versicherten Tätigkeiten, wenn

  • die Veranstaltung die Verbundenheit zwischen Betriebsleitung und Belegschaft pflegen soll,
  • die Veranstaltung allen Betriebsangehörigen (ggf. der Abteilung) offen steht,
  • ein wesentlicher Teil der Betriebsangehörigen (mindestens 20 %) (ggf. der Abteilung) teilnimmt

und

  • Veranstalter das Unternehmen selbst ist

oder

  • Betriebsangehörige/der Betriebsrat Veranstalter sind, die Veranstaltung aber vom Unternehmen als Betriebsveranstaltung genehmigt oder gefördert wird.

Einladungen im Kollegenkreis, z. B. zur Geburtstagsfeier, fallen nicht darunter.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer Gemeinschaftsveranstaltungen.

Über die Arbeitstätigkeit hinaus gilt auch ein Unfall beim Betriebssport als Arbeitsunfall.

Betriebssport ist versichert

  • als Ausgleichssport unter Betriebsangehörigen,
  • bei regelmäßiger Ausübung,
  • bei unternehmensbezogener Organisation und Förderung.

Nicht versichert sind

  • Wettkämpfe und Leistungssport
  • Mannschaftsspiele gegen Betriebsfremde
  • nur gelegentliche Sporttreffs
  • Treffen von Kolleginnen und Kollegen ohne unternehmensbezogene Betriebssportgemeinschaft

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer Betriebssport.